HSC sicherte sich einen Punkt gegen die Crocodiles

Im Spiel gegen Kundl sicherten sich die Emser einen Punkt
Im Spiel gegen Kundl sicherten sich die Emser einen Punkt ©Michael Mäser
Im ersten Heimspiel der neuen Super-League Saison setzte es für den SC Hohenems eine knappe Niederlage nach Verlängerung.

Hohenems. Zum Heimauftakt der neuen Meisterschaft gastierten am vergangenen Wochenende die Crocodiles aus Kundl im Emser Herrenriedstadion. Das erste Heimspiel der Steinböcke war dann aber vorerst auch gleichzeitig das Letzte, da der Amateursport aufgrund der Corona Krise erneut in eine Zwangspause geschickt wird. 

Gute Chancen auf beiden Seiten

Zum ersten Heimspiel mussten die Emser aufgrund gesundheitlicher Vorsorgemaßnahmen auf acht ihrer Stammspieler verzichten, trotzdem entwickelte sich von Beginn ein flottes Duell zwischen dem SC Hohenems und den Gästen aus Kundl. Das Spiel ging hin und her und beide Teams kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten. Kurz vor der ersten Pause hatten die Emser gar eineinhalb Minuten eine 5:3 Überzahlmöglichkeit, konnten diese allerdings nicht nutzen und so blieb es weiterhin beim torlosen 0:0 Remis. Auch im Mittelabschnitt auf beiden Seiten immer wieder guten Möglichkeiten, doch vor dem Tor kam sowohl bei Hohenems, wie auch bei Kundl nichts zählbares heraus. Der Puck fand den Weg ins Tor nicht und so blieb es auch zum zweiten Seitenwechsel beim 0:0.

Schnelle Entscheidung in der Overtime

Gleiches Bild auch im letzten Abschnitt und das Spiel weiter völlig offen. Die Crocodiles zu Beginn etwas bissiger und so brachte Matthias Haas die Gäste in der 44. Minute auch mit 1:0 in Führung. Knapp vier Minuten später konnten die Emser aber bereits eine ihre nächsten Möglichkeiten nutzen und Michael Beiter erzielte nach idealem Zuspiel von Julian Grafschafter den 1:1 Ausgleich. Bis zum Spielende ergaben sich auf beiden Seiten dann zwar noch die ein oder andere Möglichkeit, doch Tore blieben aus und so endete das Spiel nach der regulären Spielzeit mit einem leistungsgerechten 1:1 Remis. In der Overtime ließen die Tiroler dann aber nichts mehr anbrennen und Fabio Schramm sorgte bereits nach 31 Sekunden für den 2:1 Siegestreffer der Crocodiles. 

Ohne Spiel in den nächsten Break

Für die Emser bleibt mit dem Remis nach der regulären Spielzeit der erste Punkt der neuen Saison. Wann der nächste folgen wird und wie es nun im Eishockey weitergeht, wird die kommenden Tage zeigen, da die neuen Covid-19 Bestimmungen eine weitere Ausübung im Amateursport nicht zulassen. Auch das für Sonntag Abend angesetzte VEHL Spiel zwischen dem zweiten Team des HSC und den Harder Haien musste aufgrund der aktuellen Covid Situation abgesagt werden. Damit geht das Team des HSC II ohne ein Meisterschaftsspiel bestritten zu haben, bereits wieder in das vorläufige 1-Monats-Lockdown-Break. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • HSC sicherte sich einen Punkt gegen die Crocodiles
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen