Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hospiz stellt sich vor

©Shutterstock
Am Donnerstag, 12. November, stellt sich Hospiz Vorarlberg im Café LE.NA im Zäwas in Bludenz vor. Beginn ist um 9.30 Uhr. Aufgrund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen wird um eine Voranmeldung gebeten.

„Selten wird das Leben so intensiv gelebt wie am Ende des Lebens“, sagt Karl Bitschnau, Leiter von Hospiz Vorarlberg. „Mit schwer erkrankten PatientInnen und deren Angehörigen ein Stück des Weges zu gehen – das ist das große Anliegen von Hospiz Vorarlberg.“ Wie die Arbeit von Hospiz Vorarlberg genau aussieht, darüber informiert Hospiz-Mitarbeiter Rainer Lasser beim nächsten Café LE.NA im Zäwas in Bludenz am Donnerstag, 12. November. Beginn ist um 9.30 Uhr.

Das Caritas-Projekt LE.NA ist Teil der Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ des Fonds Gesundes Österreich. Denn eine gute Nachbarschaft tut auch der Gesundheit gut. Ältere Menschen profitieren von Nachbarschaftsnetzwerken besonders. Mehr Informationen auf www.gesunde-nachbarschaft.at.

Hospiz stellt sich vor
Wann: Donnerstag, 12. November, 9.30 Uhr
Wo: Im Zäwas, Kirchgasse 8, Bludenz
Es wird um eine Anmeldung gebeten. Kontakt: Gertrud Hefel, T 0676 88420 4018, E gertrud.hefel@caritas.at,
Bitte die Corona-Sicherheitsmaßnahmen (Schutzmasken, Abstand,…) beachten!
Infos auch unter https://www.caritas-vorarlberg.at/lena/

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Hospiz stellt sich vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen