Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Honig Wolken und offene Zusammenhänge

Andrea Juriatti, Pia Köhlmeier, Sabine u. Wilfried Berchtold, Sabine Köhlmeier u. Andrea Romagna
Andrea Juriatti, Pia Köhlmeier, Sabine u. Wilfried Berchtold, Sabine Köhlmeier u. Andrea Romagna ©Andrea Fritz-Pinggera
Mit Zeichnungen und Collagen von Harald Gfader eröffnet Galeristin Andrea Romagna-Miessgang von der Galerie.Z in Hard das Ausstellungsjahr 2016.

Der in so unterschiedlichen Bereichen wie Malerei, Skulptur, Soundinstallation, Kunst am Bau und Zeichnung bewanderte Künstler präsentiert in Hard in regelmäßigen Abständen Beispiele seine ebenso umfangreichen wie vielschichtigen Werks, so 2012 mit „Transferierte Transformationen”.

Text-Bild-Collagen
In den aktuellen Arbeiten beschäftigt sich der gebürtige Feldkircher mit Zusammenhängen. Neben seiner kritischen Auseinandersetzung mit alltäglichen Themen, Missständen, Absurditäten und Ungeheuerlichkeiten ringt der Künstler darum, Gegebenheiten nach Ursache und Wirkung zu untersuchen und sie in Zusammenhang zu bringen. Die enge Symbiose zwischen Text und Zeichnung verschmilzt in seinen Collagen und Zeichnungen zu einer Einheit.

Volles Haus zur Vernissage
Um die aktuellen Arbeiten des Kunstpreisträgers der Stadt Feldkirch zu sichten, kam auch der Feldkircher Bürgermeister Wilfried Berchtold mit Ehefrau Sabine zur Vernissage, bei der Margot Prax wieder einführende Worte sprach. Die aktuellen Werke Gfaders ließ auch Künstlerkollege Tone Fink auf sich wirken. Sängerin Chantal Dorn, die Architekten Jakob und Christian Albrecht, Pia Köhlmeier und Sabine Hirn besichtigten Gfaders zu Papier gebrachten komplexen Gedankengängen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich mit dem Künstler auszutauschen und die kraftvoll gezeichneten Werke zu diskutieren.

Mediterrane Köstlichkeiten
Eine liebgewonnene Tradition in der Galerie Z. ist es, dass Gäste mit in der Küche der Romagnas fabrizierten Kleinigkeiten bei der Vernissage verwöhnt werden. Gfaders Tochter Nele, Andrea Juriatti, Heinz Ullmann, Dagmar Ullmann-Bautz, der grüne Clubdirektor Ekkehard Muther, Schauspieler Rainer Frieb mit Ehefrau Andrea, Steuerberater Andreas de Costa, der Buchexperte Urs Riesner und weitere Kunstinteressierte nutzten die anregende Umgebung zum Austausch. Das großformatige „Opus 2014“ oder die Honig-Wolken-Serie und weitere Werke von Harald Gfader sind in der Galerie Z. in der Landstraße noch bis 26. März zu sehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Honig Wolken und offene Zusammenhänge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen