Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hohes Niveau bei der 25. Alpinale

Das Alpinale Team hast in dieser Woche viel zu tun und meistert das Festival professionell
Das Alpinale Team hast in dieser Woche viel zu tun und meistert das Festival professionell ©Helmut Köck
Alpinale 2010

Nenzing. Auch am zweiten Festivaltag waren die gezeigten Kurzfilme insgesamt auf sehr hohem Niveau und so setzte sich der positive Trend der gezeigten Filme um das Goldene Einhorn fort. Wetterbedingt wurde die Projektion in den Ramschwagsaal verlegt, was der Stimmung unter den Cineasten keinen Abbruch tat.

38 intern. Kurzfilme

“Wir freuen uns, dass schon bei der Eröffnung über 300 Gäste gekommen waren und wir im Jubiläumsjahr so einen guten Zuspruch haben”, so die sichtlich begeisterte Obfrau Manuela Mylonas. Die Festivalverantwortlichen zeigen an jedem Tag einen gelungenen Mix an Kurzspielfilm, Animation, experimentellem Film oder Dokumentation mit jeweils auch einem Beitrag der Kategorie »vorarlberg shorts«.

Umstrittener Film

So auch der V-Shorts Beitrag “Die Kunststromdrüse” von Barbara Anna Husar aus Feldkirch, der auf sehr geteilte Meinung beim Publikum fiel. Nach der Projektion erzählte die Autorin über die Entstehung des Streifens. “Der Film ist 2008 im Rahmen des Silvretta-Ateliers entstanden. An die 1600 Fotos von der Staumauer, über Kühe, Dinosaurier und verbale Elemente wurden so in den 5 Minuten Clip montiert, der die Vielfalt der Informationen zeigen soll”. Man darf gespannt sein, wir die Hubert Berchtold Kunstpreisträgerin bei der Jury im Kampf ums “Goldene Einhorn” abschneiden wird.

Brandstifter

Der Schweizer Felix v. Muralt präsentierte die Österreichische Erstaufführung von “Brandstifter”. Der Spielfilme ist eine gelungene Persiflage auf die Wiener Polizei, welche auf einer wahren Begebenheit passieren soll und übertrifft wohl alles, was man über eifrige Polizisten bisher gehört hat. “Wenn man nach Wien kommt, dann besser ohne Feuerzeug, damit einem so was nicht passiert”, meint der humorvolle Filmemacher Murat. Er schätzte die tolle Zusammenarbeit mit den Schauspielern bei dem in nur in 5 Tagen Drehzeit produzierten Streifens. Die gesamte Requisite, das Polizeizimmer, der Zelle usw. wurden eigens nachgebaut.

Filme, die beklemmen

Unter die Haut ging der Film “Penicillin” unter der Regie von Mike Viebrock, der die Geschichte von einer Ärztin und eines Jungen während einer Meningitis-Epidemie in Westafrika erzählt. Und ebenso beklemmend war der Filmbeitrag “Els anys del silence” unter der Regie von Marcel Leal aus Spanien, der in der spanischen Nachkriegszeit spielt.

Aber auch die gezeigten Animationsfilme waren fast perfekt gestaltet und fanden unter den Zuschauern sicher ihre Fans.

Preisverleihung am 14.8.2010

Weitere Kurzfilme gibt es noch am 12. August und 13. August ab 21 Uhr zu sehen. Die Schlussveranstaltung mit Preisverleihung ist dann am Samstag 14. August um 21 Uhr mit anschließender Musikvideoparty im Join.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Hohes Niveau bei der 25. Alpinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen