AA

Hohenemser Schalwette gewonnen!

Dieter Heidegger und Barbara Öhe-Kirchner mit Stefan Ganahl nach dem erfolgreichen Schalzug.
Dieter Heidegger und Barbara Öhe-Kirchner mit Stefan Ganahl nach dem erfolgreichen Schalzug. ©Huber
Hohenems. Ein Schal, so lange, dass er vom Hohenemser Kirchplatz bis auf die Burgruine Alt-Ems reicht: Das war die Wette, abgeschlossen zwischen "Frauenzimmer" Inhaberin Barbara Öhe-Kirchner und Dieter Heidegger, Obmann des Verkehrsverein Hohenems. Ein Jahr lang waren über 250 fleißige Strickerinnen (und Stricker) am Werk - und es hat funktioniert.


Mit einem Hubschrauber wurde der rund 600 Meter lange Schal am Freitag auf die Burgruine Alt-Ems gezogen. Viele Schaulustige ließen sich das Spektakel nicht entgehen und waren “live” dabei. Übrigens: Dies war der erste Hubschrauber-Schalzug, den es – zumindest in Österreich – je gegeben hat. Wucher-Chefpilot Stefan Ganahl führte den Schalzug mit Präzision durch und bekam dafür als Danke ein Stück des Rekordschales umgehängt.

schalzug02
schalzug02
schalzug03
schalzug03 ©Fotos: Klien, Lechner
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hohenemser Schalwette gewonnen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen