AA

Hohenemser Lokal droht das endgültige Aus

Das Lokal im Zentrum von Hohenems wird wohl zusperren.
Das Lokal im Zentrum von Hohenems wird wohl zusperren. ©Mayer
Joachim Mangard (VOL.AT) joachim.mangard@russmedia.com
Neueröffnung, drohender Konkurs und nun ein wohl gescheitertes Sanierungsverfahren: Der in die Insolvenz geschlitterte Wirt blickt in eine unsichere Zukunft.

Zunächst schien es, als ob sich das im April im Zentrum von Hohenems eröffnete Lokal über Wasser halten könne.

Nach der Eröffnung des Konkursverfahrens kann das Sanierungsverfahren wohl nicht durchgeführt werden, wie VOL.AT nun vom Masseverwalter in Erfahrung bringen konnte.

Insolvenzverwalter zieht Reißleine

Für Wirt Benjamin Meyer ist der Traum vom eigenen Lokal geplatzt. Das Sanierungsverfahren für sein Lokal "Emsbach" ist wohl gescheitert, der Gastronom wird wohl bald die Türen seines Restaurants endgültig schließen.

Zunächst stimmten die Gläubiger einer Quote von 20 Prozent zu, die Forderungen beliefen sich auf eine Summe von 270.000 Euro. Die Fortführung des Lokals schien zunächst gesichert, der Insolvenzverwalter musste nun aber die Reißleine ziehen.

Grund dafür sei ein abgesprungener Unterstützer, dessen Kapital dringend notwendig gewesen wäre. Der Masseverwalter bestätigte gegenüber VOL.AT, dass sein negativer Bericht bei Gericht eingegangen sei. Das Sanierungsverfahren werde nun wohl in ein Konkursverfahren umgewandelt, dem Wirt droht die Zerschlagung seines Unternehmens.

Wirt Benjamin Meyer war auf VOL.AT-Anfrage nicht erreichbar.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenemser Lokal droht das endgültige Aus