Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hohenemser Blumenfreunde wurden ausgezeichnet

Monika Brotzge, Martha Brändle und Monika Zgaga (v.l.) nahmen am Landesbewerb teil.
Monika Brotzge, Martha Brändle und Monika Zgaga (v.l.) nahmen am Landesbewerb teil. ©TF
Edith und Johannes Eigeldinger sind die euen Organisatoren des Hohenemser Blumenschmuck-Wettbewerbs 
Hohenemser Blumenfreunde feierten

Hohenems. Der vom Obst- und Gartenbauverein Ems-Reute durchgeführte Blumenschmuckwettbewerb 2017 fand mit der Preisverteilung, die vom „Bergler Duo“ musikalisch begleitet wurde, in der Emser Radsporthalle seinen Abschluss.

Insgesamt 91 Hohenemserinnen und Hohenemser mit dem „grünen Daumen“ hatten sich im vergangenen Jahr an diesem landesweit durchgeführten Wettbewerb beteiligt. Nachdem Ida und Gebhard Linder über 20 Jahre lang den Blumenschmuckwettbewerb organisiert hatten, übernahmen 2017 erstmals Edith und Johannes Eigeldinger diese Aufgabe. Die Bewertung der Blumenarrangements in den verschiedenen Kategorien hatte einmal mehr Dieter Gstöhl vorgenommen, der dafür zusammen mit Johannes Eigeldinger zwei Tage lang in Hohenems und Ems-Reute unterwegs war.

91 Teilnehmer aus Hohenems

Bewertet wurden dabei 36 Teilnehmer in einer Kategorie, wobei der Großteil mit 22 auf „Blumenschmuck am Haus mit Vorgarten“ entfielen. In der Gattung „Gestaltung des Wohn- und Nutzgartens“ nahmen 8, beim „Blumenschmuck am Bauernhaus“ 2 teil. Drei Bewertungen entfielen auf die Kategorie „Sonderbewerb“ und eine auf „Blumenschmuck am Gasthaus und Hotel“. 55 Teilnehmer wurden in zwei Kategorien bewertet, 52 in „Blumenschmuck am Haus mit Vorgarten sowie Wohn- und Nutzgarten“ und drei in „Blumenschmuck am Bauernhaus und Wohn- und Nutzgarten“.

Von den 91 Teilnehmern aus Hohenems kamen elf in die Sternbewertung, drei wurden für den Landesblumenschmuckwettbewerb nominiert. Monika Zgaga durfte sich sogar über den Titel Landessiegerin in der Grippe „Garten als Wohn- und Erholungsraum“ freuen. Weiters nahmen Martha Brändle und Monika Brotzge in der Kategorie „Blumenschmuck am Haus mit Vorgarten“ am Landesbewerb teil. Allen Teilnehmern gratulierten Stadtrat Johannes Drexel, Michael Sutterlütti, der Leiter der Hohenemser Sparkassen-Zweigstelle, sowie Hermann Klien, der Obmann des OGV Emsreute.

Letzterer bezeichnete den Garten als „größten Luxus unserer Tage“, denn er fordere, was am Kostbarsten ist: Zeit, Zuwendung und Raum. Er dankte allen, die durch einen gepflegten Garten, ein üppiges Blumenbeet oder eine schöne Dekoration auf Balkon oder Fensterbank sich selbst und anderen eine Freude schenken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hohenemser Blumenfreunde wurden ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen