Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hohenems nimmt Abstand von Betriebsgebiet-Plänen

©VOL.AT/Steurer
Vor acht Monaten hat die Stadt Hohenems mit der Überarbeitung ihres Räumlichen Entwicklungskonzepts (REK) begonnen. Was laut "VN" fix sein dürfte: Die unberührten Flächen in der Grünzone dürften unangetastet bleiben.

Am Mittwoch soll das räumliche Entwicklungskonzept (REK) präsentiert werden. Vor allem die Pläne für ein mögliches neues Betriebsgebiet in der Landesgrünzone hatten schon im Vorfeld für Unmut gesorgt, wie die “VN” berichten. 28 Landwirte richteten einen Appell an Bürgermeister Dieter Egger (49, FPÖ). “Das rasante Wachstum verschlingt unser Land”, hieß es im Schreiben.

Die Sorgen der Hohenemser Landwirte blieben im Rathaus nicht ungehört, wie die VN erfahren haben. Bürgermeister Egger bestätigte, dass es die Betriebsgebietspläne nicht ins REK geschafft haben. “Dieses Gebiet ist eine der letzten großen zusammenhängenden Ried- und Landwirtschaftsflächen. Dem haben wir den Vorrang gegeben”, nimmt er das Ergebnis der heute präsentierten Unterlagen vorweg.

Den ganzen Artikel in den heutigen “VN” nachlesen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Hohenems nimmt Abstand von Betriebsgebiet-Plänen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen