AA

Hohenems: 17-Jährige stürzte vier Meter über steile Böschung ab

Mit Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert.
Mit Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert. ©VN/Archivbild
Ein 17-jähriges Mädchen stürzte in der Nacht auf Montag in Hohenems in alpinem Gelände rund vier Meter über eine steile Böschung ab. Die Jugendliche wollte mit einem weiteren Mädchen und einem Burschen die Nacht im Freien verbringen.

Kurz nach 2.00 Uhr stürzte sie neben einem Wasserfall ab und zog sich Kopfverletzungen zu. Sie wurde von der Bergrettung ins Krankenhaus Hohenems gebracht, von dort wurde sie ins Spital nach Feldkirch überstellt.

Auf Weg nach Millrütte verirrt

Nach Angaben der Polizei wollte die Jugendliche nach dem Unfall zunächst gemeinsam mit dem Burschen nach Millrütte laufen. Die beiden verirrten sich aber und kamen zur Alpe Gsohl. Die zweite Jugendliche harrte bei der Übernachtungsstelle aus.

Am Einsatz waren die Bergrettung Hohenems mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften sowie die Bundespolizei beteiligt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Hohenems: 17-Jährige stürzte vier Meter über steile Böschung ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen