AA

Hohe Auszeichnung für Wolfurt

Unterwegs im Elektroauto: Bürgermeister Christian Natter.
Unterwegs im Elektroauto: Bürgermeister Christian Natter.
Die e5-Gemeinde Wolfurt vertritt Vorarlberg bei der „Energy Globe Gala“.

In Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit setzt die Marktgemeinde Wolfurt stets neue Meilensteine. Die Liste an Innovationen und Ideen innerhalb der e5-Gemeinde ist lang. Auch mit dem jüngsten Projekt „Vollsolar im Doppelpack“ überzeugte Wolfurt, wie die kürzliche Verleihung des „Energy Globe Awards“ auf Landesebene bewies. Der Energy Globe Award ist der weltweit bedeutendste Umweltpreis. Seit 1999 zeichnet der Award jedes Jahr Projekte aus, deren Fokus auf Energieeffizienz, dem Einsatz erneuerbarer Energie und dem sorgfältigen Umgang mit Ressourcen liegt. Verleihungen gibt es auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Ländle-Sieger

Das Nachhaltigkeitskonzept und die zielführende Umsetzung beim Neubau des Feuerwehrhauses und der Sanierung der Volksschule Mähdle überzeugten die Juroren beim Vorarlberg-Finale. Dem nicht genug, vertritt das Siegerprojekt nun das Land Vorarlberg beim Österreichfinale, das am 27. November in Wels über die Bühne geht. Auch dort kann sich die Gemeinde Chancen ausrechnen, wie Bgm. Christian Natter erklärt: „Ein Filmteam war bereits in unserer Gemeinde, um einen Beitrag anlässlich des Finales zu drehen. Zu dieser Ehre kommen nur die drei besten Projekte Österreichs.“ Und die Marktgemeinde Wolfurt ist mit von der Partie. „Darauf können wir wirklich stolz sein“, so Natter, der den Klima- und Umweltschutz nicht nur predigt, sondern selbst beherzigt. Als Besitzer eines „Landrades“, mit dem man nicht nur flott, sondern auch bequem ans Ziel kommt, fördert er täglich seine Fitness und schont die Umwelt.

40 Elektro-Räder

„In Wolfurt sind knapp 40 dieser elektrisch unterstützten Fahrräder im Einsatz. In einem derzeit laufenden Forschungsprojekt soll die Frage geklärt werden, wie viele Pkw-Wege mit dieser umweltfreundlichen Alternative ersetzt werden können“, erklärt Natter. Zudem ist die Gemeinde in Besitz eines „vlotten“ Elektroautos. Eine weitere Aktion, die Kohlendioxid-Emissionen durch den Verkehr drastisch zu reduzieren.

Bestes Klima

Das Engagement für den Klima- und Umweltschutz zieht sich also wie ein roter Faden durch Wolfurt. Neben baulichen Maßnahmen im Auftrag der Gemeinde werden eine ganze Reihe privater Initiativen und Maßnahmen unterstützt.

„Große Nachfrage“

So durfte sich das Weltladenteam erst letzten Freitag über die Zertifizierung zum Klimabündnisbetrieb freuen. Die Unterstützung der Thermografieaktion zur Erfassung des Zustandes von Außenwänden, Fenstern oder Anschlüssen im privaten Wohnbereich erfreut sich ebenfalls großer Nachfrage. Gemeindechef Natter stellt abschließend fest: „Als Bürgermeister einer so aktiven Klimabündnis- und e5-Gemeinde wie Wolfurt ist es mir ein großes Anliegen, dass sich auch Privat­personen und Unternehmen dem Zukunftsthema Klimaschutz widmen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Hohe Auszeichnung für Wolfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen