AA

Höhenmeter für die gute Sache

Die Staufenläufer sammelten fleißig Höhenmeter und Euro für den guten Zweck.
Die Staufenläufer sammelten fleißig Höhenmeter und Euro für den guten Zweck. ©cth
Die Staufenbewegung lud zur Scheckübergabe.
Höhenmeter für die gute Sache

Dornbirn. Die Staufenbewegung von circa 25 Personen hat heuer erstmals von Jänner bis September fleißig Höhenmeter gesammelt und pro 1000 Höhenmeter mindestens 1 Euro für einen sozialen Zweck gesponsert. Der Erlös sollte dieses Jahr an den Verein Seiltänzer – zur Förderung krebskranker Kinder und deren Familien in Vorarlberg gehen.

Bemerkenswert war, dass sich Jung und Alt bei der Aktion „1000 HM=1 Euro“ beteiligt haben. So schafften z.B. die beiden jungen Mountainbiker Lisa Feurstein 83.000 HM und Kilian Feurstein 112.000 HM und der 80-jährige Horst Mayer brachte sage und schreibe 76.000 HM zusammen.

Vergangenes Wochenende überreichte nun eine kleine Abordnung der Staufenbewegung dem Verein Seiltänzer Vorarlberg 1.800 Euro bevor sie ihre gemeinsame Wanderung zur Staufenalpe antraten.

Hilfe für kleine Krebspatienten

Brigitte Sperger vom Verein Seiltänzer Vorarlberg bedankte sich bei allen Teilnehmern im Namen der krebskranken Kinder und deren Familien, welche sie im Stadtspital Dornbirn betreuen. Frau Sperger war von dieser besonderen Sozialaktion so begeistert, dass sie versprach, im kommenden Jahr sogar selbst mitzumachen. Und da ist sie sicher nicht die Einzige. Bruno Greber, der Initiator der Staufenbewegung (dessen Idee es immer schon war, bedürftigen Menschen in Dornbirn und Vorarlberg in Verbindung mit Sport zu helfen) versprach, dass das Projekt im kommenden Jahr auf alle Fälle fortgeführt wird.

Bei Interesse kann man sich gerne unter 1000hm@chello.at informieren und anmelden. Ab Jänner zählt somit wieder jeder Höhenmeter doppelt: 1 x für die eigene Gesundheit und 1 x für eine soziale Sache.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Höhenmeter für die gute Sache
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen