Hockey-Kids kehrten ins Eisstadion zurück

Voller Freude starteten die Hockey Kids ins Sommertraining
Voller Freude starteten die Hockey Kids ins Sommertraining ©Michael Mäser
Die Nachwuchscracks des SC Hohenems starteten mit dem Sommertraining in die neue Saison.
HSC Kids starteten ins Sommertraining

Hohenems. Nach einer einzigartigen, vergangenen Saison blicken die Emser Hockey-Youngsters nun positiv in die Zukunft und so absolvierten die jungen „Steinböcke“ diese Woche die erste Einheit des diesjährigen Sommertraining. 

Sicherheitsmaßnahmen wurden eingehalten

Lange Zeit durften die Hockey-Kids des SC Hohenems aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr in ihr „geliebtes“ Eisstadion. Umso mehr freuten sich die Nachwuchscracks nun, dass mit dem Sommertraining wieder etwas Normalität zurückkehrt und unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen starteten die HSC Kids mit dem Sommertraining. Unter der Anleitung des engagierten Trainerteams rund um den neuen Nachwuchs-Headcoach Daniel Fekete nutzten die Jungs und Mädels des Hohenemser Schlittschuh Clubs das gesamte Eisstadion im Herrenried für die schweißtreibenden Trocken-Trainingseinheiten.

Ehemaliger Nationalspieler als neuer Headcoach

Die jungen Hockey-Kids waren dabei nach der langen Pause sichtlich motiviert und vor allem mit viel Spaß bei der Sache und schwitzten fleißig bei den Übungen für Kondition und Koordination. „Neben dem Training und der Arbeit auf dem Platz, gehört natürlich auch der Spaß dazu“, freute sich auch der neue Nachwuchs-Cheftrainer Daniel Fekete über den tollen Einsatz der Kids. Der ehemalige Eishockeyprofi wird dabei in dieser Saison für die Nachwuchsarbeit in der Nibelungenstadt verantwortlich sein und freut sich auf seine Aufgabe: „Da ich gerade in der Trainerausbildung bin und ich gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite, habe ich diese Funktion beim HSC übernommen“, so der ehemalige ungarische Nationalspieler. 

Im Nachwuchs gut aufgestellt

Dabei konnte sich der SC Hohenems in den letzten Jahren immer wieder einen Namen als Ausbildungsverein machen und so schafften in der Vergangenheit immer wieder Spieler aus dem Emser Nachwuchs den Weg ins Profigeschäft. Mit vier Nachwuchsteams (U7, U9, U13 und U15) und einem engagierten Trainerteam ist der HSC auch für die Zukunft in diesem Bereich gut aufgestellt und mit der Sanierung der Kunsteisbahn in Hohenems in den vergangenen Jahren konnte auch im Bereich Infrastruktur eine deutliche Verbesserung für den Nachwuchs erreicht werden. „Wir wollen den Kindern in Hohenems auch weiterhin eine hochwertige Ausbildung und gleichzeitig eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten“, freut sich auch HSC Präsident Michael Töchterle. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hockey-Kids kehrten ins Eisstadion zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen