Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hochwasser: Auf diesen Straßen gibt es weiter umfangreiche Behinderungen

Diese Straßen sind nach wie vor vom Hochwasser betroffen
Diese Straßen sind nach wie vor vom Hochwasser betroffen ©APA
Zwar geht der Pegel der Donau langsam zurück, trotzdem meldet der ÖAMTC noch umfangreiche Behinderungen im Straßenverkehr.
Bilder von der Copa Cagrana
Straßennetz massiv beeinträchtigt
Copa Cagrana überflutet
Donau: Wasserstand in Wien
Livecam Wiener Prater
Stadionbrücke ist gesperrt
Alberner Hafen überflutet?
Donauinsel-Grillfest abgesagt
Livecam Donaupromenade
Livecam Wien-Leopoldstadt
Hochwasser in Wien-Döbling
Hochwasserspitze am Mittwoch?
Hochwasser-Tipps für Arbeitnehmer
Hochwasser in NÖ
Hochwasserschäden: Tipps
Tipps für Autofahrer
Zentrale beobachtet Donau
Dramatische Lage an der Donau
Situation im Osten kritisch
Schaulustige sind Problem
Evakuierung in Hainburg
Neue Bilder aus NÖ
Pegelstand sinkt
Video von der Donau

Weiterhin angespannt blieb die Hochwasserlage in Ober- und Niederösterreich. Zahlreiche Hauptverbindungen, darunter die B3 auf einer Länge von 85 Kilometern, blieben am Mittwoch gesperrt, so der ÖAMTC. Die Sperre der Stadionbrückenunterführung im Zuge der Ost Autobahn (A4) führte zu umfangreichen Staus im Frühverkehr in Wien.

Hochwasser: Behinderungen auf den Straßen

Im Westen Österreichs waren am Mittwoch die meisten Hauptverbindungen – wenn auch teils mit Behinderungen – befahrbar. Das große Deutsche Eck (A93 – A8 -A1) war im Bereich des Chiemsees weiterhin gesperrt, zwischen München und Innsbruck konnte man wieder ungehindert fahren. Nach Angaben des Schwesterclubs ADAC sollte auch das Teilstück beim See am Nachmittag zumindest wieder einspurig befahrbar sein. Bis dahin sollte man möglichst großräumig ausweichen.

In Salzburg war die B311 zwischen Taxenbach und St. Georgen nach vorübergehender Öffnung neuerlich gesperrt. Die Verbindung wird voraussichtlich zu Mittag wieder für den Verkehr freigegeben. Die B99 war bei Hüttau unpassierbar.

Angespannte Situation im Osten

Angespannt blieb die Situation in Ober- und Niederösterreich entlang der Donau. Die Nibelungen Straße (B130) war zwischen Passau und Schlögen gesperrt, die B3 war an mehreren Stellen unterbrochen, insgesamt war die Donau Straße auf einer Länge von 85 Kilometern nicht befahrbar. Mit Ausnahme der Donaubrücke Grein waren die Donauquerungen nach Angaben des ÖAMTC Mittwochvormittags geöffnet. An den Ufern wurde der Verkehr teils lokal umgeleitet. Die B25 in Ybbs, B1 und B33 bei Melk oder die B35 bei Krems blieben für den Verkehr weiterhin unpassierbar.

In Wien führte die Sperre der Stadionbrücke stadteinwärts zu Zeitverlusten im Frühverkehr. Unter anderem verzeichnete der Club Staus auf der A4, auf den A23-Abfahrten beim Knoten Prater und Handelskai, sowie auf dem Handelskai selbst.

Hochwasser in Wien

(Red./APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Oberösterreich
  • Hochwasser: Auf diesen Straßen gibt es weiter umfangreiche Behinderungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen