Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hochbehälter wieder auf neuestem Stand

Der Hochbehälter Burgfeld wird wieder auf den neuesten Stand gebracht
Der Hochbehälter Burgfeld wird wieder auf den neuesten Stand gebracht ©Gemeinde - Fritz R.
Beim Hochbehälter Burgfeld erfolgte in den letzten Monaten eine Generalsanierung.

Weiler. Wie schon in den letzten Jahren gehört die Wasserversorgung in der Gemeinde auch im laufenden Jahr zu den großen Investitionen. In diesem Zusammenhang und um weiterhin die Wasserversorgung in der Gemeinde garantieren zu können, war die Sanierung im Burgfeld unumgänglich. 

Ungemein wichtig für Gemeinde

Rund 330.000 Euro sind im Voranschlag der Gemeinde Weiler im Jahr 2020 für die Wasserversorgung vorgesehen. Ein großer Teil davon fließt in die Generalsanierung des Hochbehälters im Burgfeld, welcher bereits vor 55 Jahren in Betrieb genommen wurde. Bereits im Jahre 2004 erfolgte eine Sanierung der gesamten Elektrik und nun wurde eine Generalsanierung notwendig. Mit seinem 2-Kammer-System mit jeweils 30 Kubikmeter Fassungsvermögen stellt der Hochbehälter die Wasserversorgung der Gemeinde sicher und ist daher für die Bewohner der Vorderlandgemeinde ungemein wichtig.

Fertigstellung im November

Anfang September konnten bereits die Auskleidungsarbeiten, sowie die Außensanierungen der ersten Kammer abgeschlossen werden. Die gesamte Rohrinstallation wurde auf Edelstahl umgestellt und die Wasserkammern wurden mit hochwertigem Polyethylen ausgekleidet. Dabei wurden Materialien verwendet, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen und höchste Anforderung an Sicherheit, Hygiene, Reinigungsmöglichkeit und physiologischer Unbedenklichkeit erfüllen. Auch die veraltete Technik der Steuerung ist nun wieder auf dem neuesten Stand. Derzeit läuft noch die Sanierung der zweiten Kammer – die Fertigstellung ist für November geplant. Die Gesamtkosten für diese Generalsanierung werden von der Gemeinde Weiler mit rund 150.000 Euro beziffert. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Hochbehälter wieder auf neuestem Stand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen