AA

Hoch lebe die Funkenhexe

Emilie, Vincenz, Laurenz, Adrian, Nikolas und Nikolai waren vom Funken begeistert
Emilie, Vincenz, Laurenz, Adrian, Nikolas und Nikolai waren vom Funken begeistert
Bregenzer Funken

Bregenz. Sinn für Humor schien die Funkenhexe heuer auf dem Bregenzer Funken zu haben.

Um vor ihrem großen Auftritt nicht nass zu werden und womöglich das Austreiben des Winters zu verhindern, hatte die schlaue Hexe für ihr bevorstehendes feuriges Ende gut vorgesorgt und sich mit einem feuerroten Regenschirm ausstatten lassen.
Erhobenen Hauptes, sehr auf ihr Äußeres bedacht und mit einer letzten Zigarette dem Nieselregen gelassen entgegensehend, harrte sie der kommenden Dinge. Diese nahmen nach der Begrüßung der zahlreichen Funkengäste durch BM Markus Linhart und des musikalischen Empfangs durch die Musikkapelle Vorkloster ihren Lauf und unter gewaltigem Krachen löschte die Hexe endgültig ihr kurzes Leben aus. Dennoch hat es auch sein Gutes, ist doch der Winter nun endgültig ausgetrieben und die frühlingshaften Tage können jetzt kommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Bregenz
  • Hoch lebe die Funkenhexe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen