Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hobby und Kunst in Hard

Das Harder „Guta Frauenmärktle“ war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.
Das Harder „Guta Frauenmärktle“ war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.
Hard. Schon traditionell findet im September das „Guta Frauenmärktle“ in Hard statt. Heuer wurde das Märktle beim Pfarrzentrum zum fünften Mal veranstaltet.

 Immer mehr kreative Frauen nützen die Möglichkeit, ihr Hobby der Öffentlichkeit vorzustellen. Waren es im vergangenen Jahr noch 21 Stände, die die Mitglieder des Guta-Vorstands präsentierten, waren es heuer bereits 28. „Unser Anliegen ist es, Hobby und Kunst zu vereinen“, so Obfrau Maria-Luise Fitz. „Hier wird den Frauen die Möglichkeit geboten, ihre selbstgemachten Produkte nicht nur zu verschenken – sondern auch zu verkaufen.“ Dementsprechend groß war auch das Angebot. Von Drahtarbeiten über Schmuck, Gestecken, Seifen bis hin zu Betonschalen war alles zu finden. Der Reinerlös wird für Sozialprojekte verwendet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Hobby und Kunst in Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen