AA

Ho, ho, ho in die Stadthalle kam der Nikolo

Mit dem Besuch vom Nikolaus und dem Weihnachtshock mit Turnier ließ der RHC Dornbirn das Jahr ausklingen.
Mit dem Besuch vom Nikolaus und dem Weihnachtshock mit Turnier ließ der RHC Dornbirn das Jahr ausklingen. ©RHC
Der Nachwuchs vom RHC Dornbirn freute sich über besonderen Besuch.
Ho, ho, ho in die Stadthalle kam der Nikolo

Dornbirn. Wie jedes Jahr schaute der Nikolaus mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht beim Nachwuchstraining des Rollhockey Club Dornbirn vorbei. Was er da zu sehen bekam, machte dem guten Mann mit dem Rauschebart große Freude. Zahlreiche kleine Rollhockey-Cracks empfingen ihn ganz herzlich in der Stadthalle. Nachdem die Kinder alle in der Mitte der Halle Platz genommen hatten, erzählte der Heilige Nikolaus aus seinem Leben und von den vielen armen Menschen, denen er geholfen hat. Gebannt lauschte der Nachwuchs der Geschichte. Mit im Gepäck hatte der Nikolaus aber auch viel Lob für die Trainer beim RHC Dornbirn, die für ihren großen Einsatz gewürdigt wurden und für alle Nachwuchsspieler, die den Geist des Sportes auch leben. „Nicht immer steht das Siegen im Vordergrund. Zusammenhalt und Kameradschaft sind genauso wichtig“, gab er den Kleinen mit auf den Weg.

Nachdem alle Kinder und Eltern gemeinsam das Nikolauslied angestimmt hatten, folgte der große Höhepunkt: Säckle für alle! Bevor es für den Nikolaus und seinen Begleiter weiter ging, gab es noch Glückwünsche für die kommende Saison.

Weihnachtshock zum Abschluss

Als Abschluss der Saison stand am vergangenen Wochenende dann noch der traditionelle Weihnachtshock mit Mix-Turnier auf dem Programm. Dabei darf sich der Nachwuchs mit ihren großen Vorbildern in einem gemeinsamen Team beweisen. Beim Turnier stand vor allem der Spaß im Vordergrund – ganz im Sinne vom Heiligen Nikolaus.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Ho, ho, ho in die Stadthalle kam der Nikolo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen