Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HLA: Westderby gegen Innsbruck

Am Mittwoch um 19 Uhr empfängt der österreichische Rekordmeister HIT Innsbruck in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster. Bregenz möchte mit einem Sieg wieder Richtung Tabellenspitze, Innsbruck hofft auf Auswärtspunkte.

Im Duell 5. gegen 7. treffen zwei Verlierer der letzten Runde aufeinander. Bregenz ließ zwei Punkte bei den aon Fivers liegen, die Innsbrucker mussten sich im Tirol-Derby dem ULZ Schwaz beugen. Am Mittwoch geht es für beide Mannschaften um viel. Die Vorarlberger stehen mit sieben Punkten und einem Spiel weniger derzeit nur auf Platz fünf. Markus Wagesreiter und Co. könnten mit einem Sieg und zwei Zählern am Mittwoch vor die aon Fivers auf Platz drei klettern. Die Innsbrucker konnten in den ersten fünf Runden nur vier Punkte mit Siegen über die HSG Bärnbach/Köflach und die SG West Wien holen. Die Tiroler brauchen jeden Zähler um die Chance auf das Meisterplayoff zu wahren.

Innsbruck kämpft mit Verletzungen

Stefan Öhler und sein Betreuerstab hoffen, dass die HIT-Legionäre Andrius Rackauskas und Povilas Babarskas ihre Verletzungen komplett überwunden haben. Die beiden Litauer haben sich zuletzt wieder fit gemeldet und brennen jedenfalls schon auf ihren Einsatz. Auf jeden Fall länger verzichten muss HIT-Coach Stefan Öhler auf Peter Marek: Der Niederösterreicher wurde vergangene Woche an der Hand operiert und muss zumindest sechs Wochen pausieren. Immerhin befindet sich Simon Lechner langsam auf dem Weg zurück.

Volle Konzentration auf die Liga

Nach den Europacup-Spielen gilt im Ländle die volle Konzentration wieder der Liga, so Coach Martin Liptak: “In den letzten Wochen und Tagen war der Aufstieg in die dritte Runde des EHF-Cups für uns wichtig. In den nächsten zwei Wochen haben wir drei Ligaspiele, die wir unbedingt gewinnen wollen. Darüber hinaus möchten wir aud den Fehlern der letzten Spiele lernen und alles ordnen. Wir müssen an unseren einfachen technischen Fehlern und an der Abstimmung im Positionsangriff arbeiten. Einsatz und Wille sind in Ordnung. Innsbruck hatte in letzter ein wenig Verletzungspech. WIr haben gegen die Tiroler in der Vorbereitung heuer schon zuhause verloren. Wir müssen also aufpassen.”

Aktionen

Am Mittwoch gegen Innsbruck sind alle Tickets vom Europacup-Spiel gegen PAOK Thessaloniki am Samstag gültig. Zudem bekommen alle die in gelb kommen einen Gutschein für eine Tüte Popcorn im Cineplexx Lauterach. Der österreichische Meister hat alle Bregenzer Schulen eingeladen Österreichs beste Handball-Liga am Mittwoch gegen Innsbruck kennen zu lernen.

A1 Bregenz vs. HIT Innsbruck
Mittwoch, 13.10.2010, 17:00 U20, 19:00
Handball-Arena Rieden/Vorkloster

Quelle: A1 Brgenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bregenz
  • HLA: Westderby gegen Innsbruck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen