AA

Hitzeschlacht beim Jakobi-Halbmarathon

Die „Laufgruppe Milka“ war mit ihrer „Stammformation“.
Die „Laufgruppe Milka“ war mit ihrer „Stammformation“. ©O. Grießer/Mondelez International
Während die meisten an diesem Tag den Schatten oder das kühle Nass als Zufluchtsort suchten, wurde in St. Anton im Tirol der „Fit & Fun" beziehungsweise der Jakobi Halbmarathon gelaufen.

Bei Temperaturen jenseits der 30°C Grenze war Vernunft das oberste Gebot der Stunde. Die „Laufgruppe Milka” war mit ihrer „Stammformation” angereist und hatte einiges zu Feiern. So konnte man die vom Dienstgeber „MONDELEZ'” neu gesponserten Milka Laufdressen vorstellen.

 

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an unsere Betriebsratsvorsitzenden Helmut Sprickler und Oliver Griesser, die sich für die Realisierung unserer Laufdressen wirklich ins Zeug gelegt haben. Der Lauf selbst war ein Härtetest der besonderen Art für alle Läufer, hatte man doch mit quälenden Temperaturen von bis 35°C zu kämpfen.

 

Unser Ältester, Ernst Strieder, lief den 8,5 Km langen „Fit & Fun” Lauf in einer Zeit von 49.21 Minuten.

Die Ergebnisse der Milka Läufer im Halbmarathon:

  • Bernhard Maurer 1.50.05 Bertram Gebhart 2.05.08
  • Werner Zugg 1.53.33 Dietmar Erhard 2.05.08
  • Bruno Franzoi 2.00.29

 

Die Milka Laufgruppe, seit 13 Jahren im Einsatz, hat unzählige Halbmarathon, Marathon und Bergläufe bestritten und darf sich mittlerweile zu einer der aktivsten Firmenlaufgruppen im Land zählen.

Text: O. Grießer/Mondelez International

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Hitzeschlacht beim Jakobi-Halbmarathon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen