Historisches Gebäude mit sozialem Herz

Sozialzentrum Fuchshaus
Sozialzentrum Fuchshaus ©Christof Egle
In Rankweil feierte das Fuchshaus seinen 400. Geburtstag
400 Jahre Fuchshaus

 

Rankweil. In diesen Wochen hält nicht nur die Gemeinde die Erinnerung an den ersten Markt der Gemeinde im Jahr 1618 hoch, im selben Jahr ist auch das sogenannte Fuchshaus entstanden. Eine Jahreszahl in einem alten Balken des Hauses, weist auf das Jahr der Erbauung hin. Waren im Gebäude früher das Gasthaus Krone und auch eine Salpetersiederei untergebracht, versah der damalige Besitzer Maximilian Fuchs im Zuge einer Renovierung im Jahr 1935 die Fensterläden mit den typischen Fuchsdarstellungen, worauf sich der heutige Name ableitet. Bereits im Jahr 1940 erwarb die Gemeinde das Gebäude, seit 1999 ist es die Anlaufstelle in allen Fragen rund um Soziales und Pflege für die Rankweiler. Bei den letzten Renovierungen wurden auch immer alten Elemente des Hauses mitberücksichtigt, wovon sich alle Besucher beim Tag der offenen Tür anlässlich des Jubiläums überzeugen konnten.

Der Krankenpflegeverein präsentierte in seinen Räumen eine Kräuterstube inklusive Kräuterquiz, eine Aromapflegestation und informierte zudem über sein vielfältiges Angebot rund um Pflege, Case Management und Gerontopsychiatrie. Ebenfalls ihr Programm stellten der Mobile Hilfsdienst MOHI, die Nachmittagsbetreuung und die Gemeinwesenstelle MITANAND vor. Neben einer Filmvorführung ergaben sich in der gemütlichen Kaffeerunde zahlreiche Gespräche. Im Garten schließlich war bei Kaiserwetter für feine kulinarische Häppchen gesorgt, musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von der Gruppe EXTRA 4. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Historisches Gebäude mit sozialem Herz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen