Historischer Fund am Leutbühel? Altes Gemäuer freigelegt

©VOL.AT/Mayer, Symbolbild: Pixabay
Bei den Arbeiten für die Quartiersentwicklung Leutbühel wurde altes Gemäuer freigelegt. Handelt es sich dabei um einen historischen Fund?
Funde am Leutbühel
NEU
Quartiersentwicklung Leutbühel
Stadtplan: römische Bregenz

Die zweite Bauetappe für die Quartierentwicklung Leutbühel in Bregenz läuft derzeit. Bei den Arbeiten stieß man am Montag auf altes Gemäuer. "Wie zu erwarten - wie auch letztes Mal - hat es wieder Funde gegeben", bestätigt die Stadt Bregenz auf VOL.AT-Anfrage. Die Grabungen werden erneut von einer archäologischen Baubegleitung und vom Bundesdenkmalamt unterstützt.

Römerzeit oder Neuzeit?

"Jedes Mal, wenn etwas gefunden wird, überprüfen sie, um was es sich handelt", verdeutlicht die Kommunikationsabteilung der Stadt. Ob der neue Fund historisch, aus der Römerzeit oder neuzeitlich sei, könne man im Moment noch nicht sagen: "Das ist jetzt in Abklärung." Das Ganze liege nun bei der Baubegleitung der Firma Ardis und beim Bundesdenkmalamt.

Bei den Arbeiten am Leutbühel wurde altes Gemäuer freigelegt. Bild: VOL.AT/Mayer

Nicht der erste Fund am Leutbühel

Dass es in Bregenz von römischem Gemäuern wimmelt, ist bekannt. Bereits im Frühjahr 1972 wurde bei Bauarbeiten für das GWL am Leutbühel "Fels" entdeckt. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um Teile eines antiken Hafenkastells. Das Kastell stand zu Römerzeiten direkt an der damaligen Uferlinie und diente unter anderem zum Schutz des Hafens.

Entdeckung einer Römermauer am Leutbühel im Jahr 1972. Foto: Helmut Klapper, Vorarlberger Landesbibliothek

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Historischer Fund am Leutbühel? Altes Gemäuer freigelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen