Historische Oldtimer ernteten viel Bewunderung

Oldtimer düsten durch die Feldkircher Neustadt.
Oldtimer düsten durch die Feldkircher Neustadt. ©Emir T. Uysal
Arlberg Classic Car Rally 2020 feierte 11. Auflage.
Arlberg Classic Car Rally (2020) in Feldkirch

FELDKIRCH Das Starterfeld der Arlberg Classic Car Rally 2020: Coronabedingt wurde das Event reduziert – aber nicht weniger attraktiv gestaltet. Bereits zum elften Mal präsentierten sich 82 automobile Raritäten von 1928 bis 1975 da, wo sich Oldtimer besonders wohlfühlen: in den alpinen Traumkulissen rund um Lech. Angeführt wurde das fahrende Automuseum von einer Rarität aus dem Fundus der BMW Mobile Tradition, einem BMW 2002 GT 4, von dem es nur zwei Exemplare gibt. Ihm folgten Klassiker, die zu ihrer Zeit Hightech-Maßstäbe gesetzt haben, wie ein 1928 Bentley, zwei Rolls-Royce Phantom oder der Mercedes SSKL.

Begehrte Fotoobjekte für Oldtimerfreunde fanden sich reichlich in diesem Klassenfeld. „Die Arlberg Classic Car Rally geht bereits in ihre zweite Dekade“, meint Hermann Fercher, Geschäftsführer Lech Zürs Tourismus. „Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich die historische Rallye zu einem internationalen Treff für Autoliebhaber entwickelt, die den Reiz der eindrucksvollen Alpenlandschaft ebenso zu schätzen wissen wie den individuellen Charakter.“

Oldimer röhrten durch die Neustadt

Vergangenen Samstag ging es ins Fürstentum Liechtenstein. Zunächst fuhren die Teilnehmer durch den Lech Canyon und über den Hochtannenpass auf 1676 Meter Meereshöhe entlang der Bregenzer Ach hinunter nach Au im Bregenzerwald, bevor es über das Furkajoch auf 1761 Meter Richtung Rankweil ging. Nach dem Mittagsstopp in Triesen ging es wohl gestärkt und ausgeruht auf den Triesenberg hinauf, um anschließend am fürstlichen Schloss hinunter nach Vaduz zu fahren. Kraftsammeln hieß es in der Neustadt Feldkirch, wo die Oldimer die Sondergenehmigung bekommen haben, um durch die autofreie Neustadt zu fahren. Dort wurden sie Höhe Dogana von zahlreichen Fans bejubelt und beklatscht. Anschließend ging es zum letzten Anstieg über Bludenz, Dalaas, Klösterle und Stuben durch die beeindruckende Flexenpass-Galarie zurück nach Lech. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Historische Oldtimer ernteten viel Bewunderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen