Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hintringer und Co. überraschen und holen Punkt

©VMH
Erstmals in Bestbesetzung erkämpften sich die Feldkircher Handballer gegen den Zweiten Steinheim ein Remis

Im zweiten Spiel der Rückrunde, bei dem die Feldkircher zum ersten Mal in dieser Saison mit kompletten Kader aufliefen, erkämpfte sich die Mannschaft von Christoph Bobzin ein überraschendes 36:36 Unnentschieden gegen den Tabellenzweiten TV Steinheim!

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Bobzin wieder auf Tim Gangloff und Florian Hintringer zurückgreifen, die beide nach einer langen Verletzungspause gleich maßgeblich am Punktgewinn der Montfortstädter beteiligt waren.   Von Anfang an hielten die Schützlinge von Christopher Bobzin dagegen und konnten in der 10. Minute das erste Mal in Führung gehen. Das Angrifsspiel funktionierte sehr gut und die offensive Abwehr der Gäste konnte durch Einzelaktionen und Rückraumschüssen von Roganovic überwunden werden. Doch in der Abwehr war man gegen die Schlagwürfe und die Anspiele an den Kreis immer einen Schritt zu spät. So war es ein offener Schlagabtausch. Durch ein Tor von Rückkehrer Florian Hintringer gingen die Hausherren mit einem Halbzeitstand von 17:16 in die Kabine.   

Der Vorsprung hielt nicht lange: Die Blau-Weißen verschliefen die Anfangsphase der zweiten Hälfte und so musste Bobzin bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff das Time-Out nehmen (18:21). Lange Zeit liefen die Montforstädter in einer vollen Reichenfeldhalle einem Rückstand hinterher. Roganovic (war mit 10 Toren bester Werfer der Partie!) und Hintringer waren im Angriffsspiel die Hauptakteure und sorgten in der 47. Minute für den Ausgleichstreffer. Das Spiel entwickelte sich in den letzen 10 Minuten zu einem echten Krimi. Die Hausherren konnten 4 Minuten vor Schluss sogar auf zwei Tore wegziehen (35:33), doch die Gäste fanden immer wieder den Kreisläufer, der 20 Sekunden vor Schluss den Ball zum 36:36 Endstand verwandelte.  

In einem Spiel, das auf dem Papier eigentlich klar zu entscheiden schien, konnten sich die Feldkircher einen sehr wichtigen Punkt erkämpfen und nehmen den positiven Schwung hoffentlich mit zu den nächsten Aufgaben im Abstiegskampf.   

15. Runde Landesliga Staffel 3
HC Sparkasse BW Feldkirch - TV Steinheim 36:36 (18:17)
Reichenfeldhalle, Feldkirch   

HC Sparkasse BW Feldkirch: Christoph Kornexl 3, Imran Xhemaj 2, Michael Deutschmann, Baris Kutluana, Florian Hintringer 7, Thomas Erlacher 1, Istvan Kallai, Petar Roganovic 10, Daniel Versluis 3, Kassian Matt 3, Akos Balogh 1, Lars Springhetti 5 (3/3), Jakob Appelt 1, Tim Gangloff  

TV Steinheim: Janik Eisele 1 , Tobias Fitzke 6, Tobias Mewitz 8 (4/3), Dennis Kaumann 7, David Wittlinger 1 (2/1), Tim Baur 3, Alexander Herbrik, Steffen Maier, Dominik Anlauf 1, Luca Kolb 7, Daniel Hungerbühler 2, Steffen Stängle

 Tabelle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Hintringer und Co. überraschen und holen Punkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen