Hilti-Lehrlinge helfen in Bosnien

Hilti-Lehrlinge: Einsatz in Srebrenica war eine wichtige Erfahrung.
Hilti-Lehrlinge: Einsatz in Srebrenica war eine wichtige Erfahrung. ©Hilti Thüringen
Thüringen (tmh). Soziales Engagement bewiesen zwölf Lehrlinge der Firma Hilti. In Srebrenica errichteten sie zwei Häuser und gaben damit Menschen, die durch den Krieg ihr Hab und Gut verloren hatten, neue Hoffnung. Aber auch für ihr eigenes Leben brachte dieses Engagement wichtige Impulse.
Soziales Engagement: Hilti Lehrlinge

„Wir möchten unseren Lehrlingen mehr beibringen, als nur technische Fertigkeiten“, betont Daniel Bitschnau, der Leiter der Lehrlingsausbildung in Thüringen. Es gehe auch darum, Werte wie Verlässlichkeit, Respekt und soziale Verantwortung zu vermitteln. In diesem Sinne werden im Hilti-Konzern immer wieder verschiedene Sozialaktionen initiiert.

Auf der Suche nach einem geeigneten Sozialprojekt stieß man auf die Organisation „Bauern helfen Bauern“ (BhB). Seit 2001 konnte BhB in Bosnien-Herzegowina bereits 430 Holzhäuser für zurückkehrende Flüchtlinge errichten. Die Lehrlinge im dritten Lehrjahr zeigten sich begeistert und machten sich gleich an die Arbeit.

Mit einem Gewinnspiel und einer Spendenaktion beim heurigen Lehrlingstag sowie mit einem Losverkauf unter allen Hilti- Mitarbeitern brachten sie insgesamt rund 5.000 Euro zusammen. Noch einmal soviel legte die HILTI – Foundation dazu. Um 10.000 Euro konnte mit Hilfe der „BhB“ in Srebrenica das Holz für zwei Häuser bestellt werden.

Am 3. Mai machten sich die Lehrlinge auf den Weg. Nach einem beeindruckenden Besuch der Kriegs- Gedenkstätte in Potocari ging es an’s Werk: Täglich von 7 bis 18.30 Uhr wurde unter Anleitung heimischer Zimmermänner gearbeitet. „Es waren anstrengende Arbeitstage, aber kein Einziger hat sich über die Mühen beklagt“, berichtet Daniel Bitschnau.

Nach vier Tagen waren die beiden Häuser fertiggestellt: Unseren Maßstäben gemäß sehr bescheidene Unterkünfte mit je 48 Quadratmeter Wohnfläche. Ein Segen aber für die dreiköpfige Familie Harbas und ihren kriegsversehrten Vater sowie für Hajra Mujic, die seit dem Krieg bei verschiedenen Verwandten untergekommen war.
Die Schlüsselübergabe war ein Fest und es flossen auch Tränen des Glücks – nicht nur bei den neuen Hausbesitzern. Die Erlebnisse von Srebrenica haben nachhaltige Eindrücke hinterlassen. Als die Gegend um Srebrenica nur wenige Tage nach der Abreise von einer Flutkatastrophe heimgesucht wurde – die beiden „eigenen“ Häuser blieben unbeschadet – wurde beim HILTI-Werk in Thüringen spontan eine Spendenaktion gestartet… Und im kommenden Jahr – das wurde bereits fixiert – wird wieder eine Lehrlingsgruppe nach Bosnien aufbrechen.

Ein Beitrag von Pressedienste TM-Hechenberger/Thomas Hechenberger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Hilti-Lehrlinge helfen in Bosnien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen