Hilfe für Kinder in Rumänien

(Spendenübergabe Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Julia Dobler, BastlerInnen): Beim Winterhock im Dezember kamen 768,61 Euro für die Aktion „Schmetterling“ zusammen.
(Spendenübergabe Bürgermeister Mandi Katzenmayer, Julia Dobler, BastlerInnen): Beim Winterhock im Dezember kamen 768,61 Euro für die Aktion „Schmetterling“ zusammen. ©Amt der Stadt Bludenz
Bludenz. Fleißig gebastelt haben das ganze Jahr über die Frauen, Jugendlichen und Kinder in der Bludenzer Siedlung Tränkeweg. Beim Winterhock im Dezember, der mit Hilfe der Stadt Bludenz und der Alpenländischen Heimstätte organisiert wurde, konnten diese Basteleien präsentiert und verkauft werden.

Der Grund für diese Veranstaltung war, die Erlöse einem sozialen Zweck zu spenden. Viele Besucher und auch VertreterInnen der Stadt, der Alpenländischen Heimstätte, Ortsvorsteher, der Schulen und Kindergärten kamen. Der Verkaufserlös kommt dem Projekt „Schmetterling” zugute. Julia Dobler – Kindergartenpädagogin im Susi Weigel Kindergarten – hat dieses Projekt ins Leben gerufen.

 

Sie war im Frühjahr 2012 in Toplita, einer Stadt in Rumänien. Dort verbrachte sie drei Wochen in einem Heim für Kinder mit Behinderungen. Die Zustände dort waren erschreckend. Alle Kinder hatten mehrfache Behinderungen, waren sich selbst überlassen, und das Schlimmste war, sie wurden nur notdürftig versorgt, bekamen weder Zuwendung oder Aufmerksamkeit.

 

Die BastlerInnen, Kinder und Jugendlichen des Tränkewegs sind schon wieder fleißig, um im Dezember 2014 wieder möglichst viele Kreationen präsentieren zu können. Von dieser Sache waren auch städtische Kindergärten und Schulen, wie der Susi Weigl Kindergarten, der Waldkindergarten, die Mittelschule und die Volkschule St. Peter begeistert. Sie werden im heurigen Jahr ebenfalls einen Beitrag dazu leisten.

 

Die Stadt Bludenz und die Alpenländische Heimstätte hat den Siedlungstreff „Zemma leba” initiiert und ermöglicht. „Wir freuen uns, dass das Miteinander in der Siedlung Tränkeweg und darüber hinaus im ganzen Ortsteil so gut funktioniert. Wenn dann noch eine soziale Aktion wie das Projekt „Schmetterling” finanziell unterstützt wird, ist das aktive Miteinander besonders spürbar”, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer bei der Spendenübergabe.

 

Ein Beitrag des Amtes der Stadt Bludenz/Hariett Burtscher.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Hilfe für Kinder in Rumänien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen