AA

Highlander-Siege gingen nach Tirol und in die Schweiz

Bgm. Dieter Egger und Sponsorin Simone Mathis-Markstaler mit den Highlander-Siegern Laila Orenos und Stefan Kirchmair.
Bgm. Dieter Egger und Sponsorin Simone Mathis-Markstaler mit den Highlander-Siegern Laila Orenos und Stefan Kirchmair. ©TF
 Stefan Kirchmair und die Vorjahressiegerin Laila Orenos sind die Champions 2019 des Highlander-Radmarathons
Der Highlander-Radmarathon war mit 1.300 Teilnehmern ausgebucht.

 

Hohenems. Der Highlander-Radmarathon und die Tour Rund um Vorarlberg mit Start und Ziel in Hohenems wurden am vergangenen Sonntag bei prächtigem Wetter von 1.300 Teilnehmern bewältigt.

Um Punkt sechs Uhr in der Früh machte sich eine schier endlose Kolonne von Radsportbegeisterten vom Emser Schlossplatz aus auf den Highlander Radmarathon mit seinen 187 km und 4.040 Höhenmetern und auf die Strecke „Rund um Vorarlberg“, mit 146 Kilometer Länge und 2.400 Höhenmetern auch noch eine ordentliche Herausforderung. Zwei Streckenabschnitte wurden heuer aufgrund von Baustellen neutralisiert, und zwar vom Flexenpass bis nach Wald am Arlberg und von Laterns bis nach Muntlix.

Hier konnten die zahlreichen Radsportbegeisterten Kraft tanken, unter ihnen die späteren Erst- und Zweitplatzierten Stefan Kirchmaier und Mathias Nothegger. Der Bregenzer, der im Vorjahr den Highlander gewonnen hatte, musste sich schlussendlich dem Tiroler, der den Ötztaler Radmarathon schon zweimal für sich entscheiden konnte, nur um 86 Sekunden geschlagen geben. Platz 3 ging an Deutschen Daniel Debertin vor den beiden Österreichern Christian Schmitt und Daniel Perchtl. Bei den Damen sicherte sich die Vorjahressiegerin Laila Orenos aus der Schweiz, die am Sonntag ihr erstes Rennen im heurigen Jahr fuhr, die begehrte Trophäe in 6:00:53. Platz zwei ging an Bianca Somavilla aus dem Stubeital und Platz drei belegte Janine Meyer aus Köln.

Stefanie Frei (AUT, 4:21:53) und Johannes Hermann (GER, 3:47:12)

Gewannen die etwas kleinere aber immer noch sehr beachtliche Tour „Rund um Vorarlberg“, bei der das Faschinajoch und das Furkajoch ausgelassen. Im Rahmen dieser größten Radsportveranstaltung im Bodenseeraum wurden auch die neuen Vorarlberger Radmarathon-Landesmeister ermittelt. Bei den Damen durfte Stefanie Frei das Landesmeister-Trikot in Empfang nehmen. Der neue und alte Landesmeister heißt Matthias Nothegger, der Zweitplatzierte des Highlander-Radmarathons.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Highlander-Siege gingen nach Tirol und in die Schweiz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen