AA

Stefan Kirchmair und Laila Orenos die neuen Highlander-Champions

©VMH
4040 Höhenmeter und fast 200 Kilometer mussten die 1300 Radfahrer zurücklegen. VOL.AT berichtete live vom Radmarathon.
"Highlander" und "Rund um Vorarlberg" 2018
Highlights vom Highlander 2018
Die besten Bilder vom Highlander 2018
Highlander 2019
NEU

Der Highlander ist ein Radmarathon, bei dem Vorarlberg von der härtesten und schönsten Seite kennengelernt werden kann. Die Sportler erwarten 187 km und 4040 Höhenmeter, sieben oder mehr Stunden auf dem Rad. Zwischen Sonne, Regen und eventuell Schnee. Zutaten, die den Highlander-Radmarathon zu dem machen, was er ist, eine persönliche Herausforderung.

Alle Teilnehmer des Highlander-Marathons starten am Sonntag um 6 Uhr am Schlossplatz in Hohenems. Zeitgleich findet, für die etwas gemütlicheren Sportler, die „Tour rund um Vorarlberg“ statt. Diese Tour wartet mit nur 146 Kilometern und über 2400 Höhenmetern auf.

Der Liveticker mit Videos, Fotos vom Highlander Radmarathon

Highlander-Titel gehen in die Schweiz und ins Tirol

Laila Orenos und Stefan Kirchmair die Champions 2019

Bilderbuchwetter sorgte nicht nur bei den 1.300 Teilnehmern beim Highlander-Radmarathon und der Tour Rund um Vorarlberg mit Start und Ziel in Hohenems für beste Stimmung.

Sonntag, 11.August, Punkt 6 Uhr,  ging es vom Hohenemser Schlossplatz los. Eine schier nicht enden wollende Kolonne von Radsportbegeisterten bewegt sich in Richtung Dornbirn. Der Aufstieg auf das Bödele war zugleich auch die erste Bewährungsprobe.

Immer ganz vorne mit dabei der Tiroler Stefan Kirchmaier. Er und Vorjahressieger Mathias Nothegger nahmen die selektive Strecke gut vorbereitet in Angriff. Aufgrund von Baustellen wurden in diesem Jahr zwei Streckenabschnitte neutralisiert: Vom Flexenpass bis nach Wald am Arlberg und von Laterns bis nach Muntlix. Kirchmaier und Nothegger nutzen diese Passagen gekonnt aus um Kraft zu tanken. Kirchmair entschied schlussendlich die Tour über fünf Pässe mit über 187 km und 4.040 Höhenmetern in 5:00:38 für sich. 1 Minute und 26 Sekunden dahinter dann Nothegger. Platz 3 ging an Daniel Debertin (GER, 5:14:28). Bei den Damen ließ die Vorjahressiegerin Laila Orenos (SUI) nichts anbrennen und sicherte sich die begehrte Trophäe in 6:00:53. Platz zwei ging an Bianca Somavilla (AUT, 6:05:43) Platz drei belegte Janine Meyer (GER, 6:08:16). Für Orenos war es der erste Wettkampf dieses Jahres. Nächster Höhepunkt ist für Orenos als auch Kirchmair und Nothegger der Ötztaler Radmarathon. Die etwas „kleinere“ aber immer noch sehr beachtliche Tour Rund um Vorarlberg – hier werden das Faschinajoch und das Furkajoch ausgelassen – gewannen Stefanie Frei (AUT, 4:21:53)  und Johannes Hermann (GER, 3:47:12) für sich.

Vorarlberger Radmarathon-Landesmeister: Frei und Nothegger

Im Rahmen der Radsportveranstaltung wurden auch die neuen Vorarlberger Radmarathon-Landesmeister ermittelt. Für die Frauen auf der Strecke Rund um Vorarlberg, die Herren beim Highlander-Radmarathon. Stefanie Frei durfte das Landesmeister-Trikot in Empfang nehmen. Matthias Nothegger heißt der neue und alte Landesmeister bei den Herren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Stefan Kirchmair und Laila Orenos die neuen Highlander-Champions
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen