AA

Hier weiß die Linke was die Rechte tut

Ausstellungsbesuch in der Editions-Werkstatt von Erich Smodics.
Ausstellungsbesuch in der Editions-Werkstatt von Erich Smodics. ©hapf
Bregenz. (hapf) „Lob der Hand“ nennt sich eine Schau, die noch bis Ende September im Atelier von Erich Smodics zu sehen ist. Der Bregenzer Künstler lud 18 Kolleginnen und Kollegen ein, sich mit Exponaten an der Schau zu beteiligen.
Atelierbesuch bei Erich Smodics

Sein Atelier im Bregenzer Teutsch-Haus (Kornmarktstraße 18) gestaltete Erich Smodics zur Editions-Werkstatt um. Schlicht und einfach „Die Wand“ nennt er dabei Ausstellungsflächen, die er Kunstschaffenden zur Präsentation ihrer Werke anbietet und natürlich auch selbst nutzt. So entstand eine echte Künstlergalerie im besten Sinn des Wortes. Die jüngste Ausstellung „Lob der Hand“ vereint Werke von Künstlerinnen und Künstlern wie Herbert Albrecht, Christoph Lissy, Karl Sillaber, Edith Hofer, Cristina Herrades, Franz Ennser und einem weiteren Dutzend.

Jazzige Führung

Der Bregenzer Mittwoch-Stammtisch nahm mit seiner ersten Veranstaltung nach Coronabedingter Zwangspause die Gelegenheit wahr und schaute sich die Schau an. Erich Smodics empfing mit Lebensgefährtin Eva Levy die Runde und führte, begleitet von jazziger Hintergrundmusik, durch die Ausstellung. Interessant zu erleben, wie die einzelnen Künstler sich den Thema näherten und sich in verschiedensten Techniken wie Holzdruck, Stich, Zeichnung und Photographie dem „Lob der Hand“ annahmen.

Persönliche Geschichten

Philanthrop Leo Lang zeigte sich begeistert von der Schau: „Abgesehen von der guten Atmosphäre im Atelier weiß Erich Smodics zu jedem der Künstler und jeder der Künstlerinnen und ihren Exponaten interessante bis dramatische Geschichten zu erzählen. Hier spürt man, dass er sich sehr ins Zeug gelegt und eine sehr persönliche Ausstellung umgesetzt hat. Es ist anregend und aufschlussreich zu erleben und vergleichen zu können, wie die Kunstschaffenden das Thema umgesetzt und interpretiert haben.“

Kaufinteressiertes Publikum

Kunstsammler Prokurist Manfred Fetz (Liechtensteinische Landesbank) juckte es in den Fingern, eines oder mehrere der Exponate zu erstehen. Raiffeisenbanker Wolfgang Roth überlegte, sein soeben mit seiner Carol eingerichtetes neues Heim mit etwas Kunst zu verschönern und auch Kapitän und Kaminkehrermeister Tom Prettner mit Freundin Violetta Djordjevic war nicht abgeneigt, seine Kunstsammlung zu erweitern. Überrascht von der Vielfalt der Stile und Ausrucksformen zeigten sich Topjournalist und Profispieler Arno Miller (spielwiese.at), Renato Fetz (Raiffeisenlandesbank), Künstlerin Antonia Wolff, die ehem. Buchhändlerin und Kunstfreundin Heidi Rückenbach, der emeritierte Minirealölhändler und Kunstkenner Rainer Kos sowie Grafik-Designer Robert Maier, der mit Manfred Fetz gemeinsam diesen Ausstellungsbesuch organisiert hatte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Hier weiß die Linke was die Rechte tut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen