AA

Heute muss ein Sieg her!

Die VEU Feldkirch steht vor dem erstem Heimspiel in der "best-of-five"-Halbfinalserie gegen Innsbruck schon unter Druck.

Zweites Spiel der “best-of-five”-Halbfinalserie in der Nationalliga heute (19.30 Uhr) in der Feldkircher Vorarlberghalle. Bei der 0:2-Niederlage in Innsbruck am Samstag haben die Cracks der FBI VEU Feldkirch gesehen, dass sie durchaus mit dem Favoriten mithalten können. Allerdings muss da alles zusammenpassen, und das fängt schon bei der Aufstellung an.

Harder und Lindner fraglich

Denn VEU-Coach Conny Dorn hat nach wie vor Pech mit Verletzten: Für Verteidiger Michael Rossi (Mittelfußknochenbruch) ist die Saison beendet, hinter Heimo Lindner und Mike Harder stehen große Fragezeichen. Während Lindner trotz Leistenproblemen auf jeden Fall einlaufen will, ist beim Kanadier auch mit einer Knieschiene noch nicht alles paletti. Als Alternative müsste Dorn, wie schon in Innsbruck, den zum Verteidiger umgemodelten Bernd Schmidle wieder in den Sturm beordern, auch der junge Robin Rederer lieferte im Auswärtsspiel mehr als eine Talentprobe ab. Dorns Rezept für heute ist einfach: “Wir müssen im Angriffsdrittel frecher spielen, damit wir zu Chancen kommen. Ohne Tore kann man nicht gewinnen.” Haie-Coach Jarno Mensonen meint : “Wir denken nicht an den Samstag, wir denken nur an das Spiel in Feldkirch. Auch wenn es 1:0 für uns steht, beginnt das nächste Spiel bei null!” Aber obwohl drei Siege zum Aufstieg nötig sind, steht die VEU schon heute unter Siegzwang – ein 0:2-Rückstand wäre gegen Innsbruck wohl kaum mehr aufzuholen.

Dornbirn spielt am Mittwoch

Erst am Mittwoch ist der EC hagn_leone Dornbirn beim Auswärtsspiel in Salzburg im Einsatz, da heute die Halle durch das Halbfinalspiel des Bundesligateams besetzt ist. Dornbirn-Coach Peter Johansson war nach dem 5:4-Heimsieg nicht zufrieden: „Es war gut, dass wir das Spiel noch umgedreht haben. Aber zukünftig werden wir mehr als 20 Minuten lang gut spielen müssen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen