Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heute ist Weltflüchtlingstag

20. Juni 2014: Weltflüchtlingstag
20. Juni 2014: Weltflüchtlingstag ©©DEAR WORLD Robert Fogarty für CARE
DEAR WORLD.   Botschaften syrischer Flüchtlinge an die Welt. Die Fotografen Robert Fogarty und Ben Reece reisten mit der Hilfsorganisation CARE zu syrischen Flüchtlingen, die in Jordanien Schutz suchen. Sie sammelten Wünsche, Träume und Botschaften der Geflohenen an die Welt.

Die Ausstellung
Bilder und Berichte über den Konflikt in Syrien lassen eine Stimme meist ungehört: Jene der Menschen, deren Leben von der Gewalt zerstört wurde. Sie sind Flüchtlinge. Gefangen zwischen den Fronten. Fern der Heimat haben sie fast alles verloren – bis auf ihre Hoffnung. Die folgende Ausstellung zeigt das menschliche Gesicht von Flucht. Sie gibt Vertriebenen aus Syrien eine Stimme, dokumentiert ihre Botschaften an die Welt und will uns zum Dialog einladen.

Die Fotografen
Die Fotografen Robert Fogarty und Ben Reece erlangten mit ihrem Projekt DEAR WORLD bereits weltweite Aufmerksamkeit. Das Projekt startete 2009 als Liebeserklärung an die von Wirbelsturm Katrina zerstörte Stadt New Orleans, im Süden der USA. Einwohner der Stadt wurden gebeten, sich ihre Botschaft an die Welt mit Filzstift auf die Haut zu schreiben und wurden fotografiert. 2012 porträtierten die Fotografen auf diese Weise Überlebende des Wirbelsturms Sandy in New York. Seitdem gibt DEAR WORLD Menschen unterschiedlichster Herkunft und ihren Botschaften eine Stimme.

Im Herbst 2013 folgte das Team einer Einladung der Hilfsorganisation CARE nach Jordanien. „Das war mein erstes Projekt über einen Konflikt im Ausland. Die Bilder zeigen die Würde unschuldiger Zivilisten, deren Leben sich schlagartig verändert hat. Diese Menschen sind so wie wir. Sie haben Träume und Ängste. Sie wollen ihre Familien schützen, ein Dach über dem Kopf haben und hoffen auf eine bessere Zukunft. Sie haben uns etwas zu sagen. Meine Bilder sollen ihnen eine Stimme geben. Und die Regierenden der Welt an ihre Verantwortung für Flüchtlinge aus Syrien und weltweit erinnern. Dazu gehört auch, ihnen zuzuhören.“, so Robert Fogarty, www.dearworld.me.

Der Partner CARE
CARE, bekannt durch das CARE-Paket, ist eine der größten internationalen Hilfsorganisationen und arbeitet unabhängig von Religion und politischer Weltanschauung. Seit fast 70 Jahren leistet CARE Nothilfe sowie Entwicklungs- und Menschenrechtsarbeit in von Armut, Kriegen und Katastrophen geprägten Weltregionen und beteiligt besonders Frauen und Mädchen. Im vergangenen Jahr arbeitete CARE in über 80 Ländern und erreichte mehr als 97 Millionen Menschen. In Jordanien, im Libanon, in Ägypten und Syrien hat CARE bisher über 400.000 vom Konflikt betroffenen Menschen geholfen.

Lassen Sie uns gemeinsam alles dafür tun, dass diese Stimmen nicht ungehört bleiben.
Für diese Hilfe ist CARE dringend auf Spenden angewiesen: www.care.at
CARE-Spendenkonto
IBAN: AT77 6000 0000 0123 6000 BIC: OPSKATWW
Infos: +43 (0)1 715 0 715; care@care.at

Quelle: CARE

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Heute ist Weltflüchtlingstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen