Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heute Bürgermeister-Wechsel in Göfis

Thomas Lampert wird heute als Bürgermeister in Göfis angelobt.
Thomas Lampert wird heute als Bürgermeister in Göfis angelobt. ©Emir T. Uysal
Ein neuer Lampert übernimmt in Göfis. Heute wählt Gemeindevertretung neuen Bürgermeister.

In Göfis endet heute eine Ära. Nach 27 Jahren an der Spitze der Gemeinde gibt Bürgermeister Helmut Lampert das „Zepter“ ab. Designierter neuer Bürgermeister ist Thomas Lampert, gewählt wird heute Abend im Rahmen einer Sitzung der Gemeindevertretung. Der scheidende Bürgermeister, er ist mit seinem Nachfolger nicht verwandt, wünscht diesem, dass „die konstruktive und sachliche Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung auch unter seinem Vorsitz weitergeht“. Er selber werde sich jetzt erst einmal an den neuen Lebensabschnitt gewöhnen müssen, vor allem, dass er sich „nicht mehr für alles verantwortlich fühlen muss“.

Bilanz von Helmut Lampert

Auf die Eckpfeiler seiner Arbeit angesprochen betont Lampert, dass die Schaffung eines Ortszentrums mit der notwendigen Infrastruktur für eine Streusiedlung wie Göfis eine wichtige Aufgabe war. Auch die Erneuerung der Trinkwasserstruktur und die Abwasserbeseitigung sei „aufgrund der topografisch schwierigen Lage“ eine Herausforderung gewesen. Er erinnert auch an die großen Hochwasserereignisse von 1999, 2000 und 2005, in deren Folge ein ganzer Ortsteil, gemeint ist das Schildried an der Ill, abgesiedelt werden musste.

In Lamperts Amtszeit hat sich Göfis stark verändert. Der starke Zuzug in die beliebte Wohngemeinde und die knapper werdenden Baugrundstücke haben das Ortsbild verändert, weil heute verdichtet gebaut wird. „Die veränderten Familienstrukturen haben für die Gemeinde neue Aufgaben mit sich gebracht“, spricht er auch Themen wie die Kinderbetreuung an. „Ich würde mir wünschen, dass die Aufgaben, die vermehrt auf Gemeinden abgewälzt werden, mit langfristigen Finanzierungszusagen abgesichert werden und nicht mit kurzfristigen Anschubfinanzierungen“, formuliert er auch einen Wunsch an das Land und den Bund. Rückwirkend würde er vielleicht manches anders machen. Aber: „Nur wer nichts macht, macht keine Fehler.“

Angelobung

Heute wird sein Nachfolger Thomas Lampert gewählt und angelobt. Er freue sich auf die Aufgabe, die er „nicht angestrebt“ habe. Jetzt gehe es ans Einarbeiten. Viele Projekte sind bereits im Gange, als Mitglied des Gemeindevorstands ist er damit vertraut. Auch der „neue“ Lampert – sein Vater war ebenfalls Bürgermeister – hofft auf weitere gute, fraktionsübergreifende Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung.

Zur Person – Thomas Lampert

  • Geburtsdatum: 22. August 1961
  • Familie: verheiratet mit Roswitha, zwei Kinder: Theresa und Elias
  • Laufbahn: Hotelfachschule, Saisonarbeit in Österreich und auf Kreuzfahrtschiffen, Übernahme des elterlichen Betriebes “Gasthof Lehrerhof”. Heute als Dipl. Event- und Projektmanager selbstständig. Seit 1995 in der Gemeindevertretung.

VN-gms

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Göfis
  • Heute Bürgermeister-Wechsel in Göfis
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen