Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heugabelhelfer gefeiert

Auch die Kleinsten freuten sich über große Gewinne auf der Tombola.
Auch die Kleinsten freuten sich über große Gewinne auf der Tombola. ©Henning Heilmann
Im Haus der Begegnung stärkten sich die Helfer bei einem köstlichen Buffet, gewannen schöne Tombolapreise und feierten den Abschluss der diesjährigen Aktion Heugabel.
Aktion Heugabel gefeiert

FRASTANZ Vor kurzem wurden die vielen freiwilligen Helfer, die mit Sense, Rechen und Heugabel im Rahmen der Aktion Heugabel wertvolle Magerheuwiesen erhalten haben, wieder im Haus der Begegnung mit einem bunten Programm gefeiert.

Knapp 200 Helferinnen und Helfer haben den zehn Heugabel-Landwirten im Walgau heuer wieder bei der Magerheu- und Streuwiesenernte geholfen und insgesamt fast 700 Halbtage ihrer Zeit unentgeltlich auf den Feldern in Frastanz verbracht.

Viele Ehrengäste

Zur Würdigung des Heugabel-Engagements durfte Karin Moser, Geschäftsführerin der Walgau Wiesen Wunder Welt, DI Günter Osl, den Leiter der Abteilung Landwirtschaft, sowie Dr. Reinhard Bösch – Leiter der Abteilung Natur- und Umweltschutz bei der Vorarlberger Landesregierung, begrüßen. Ebenso beehrten die Natura 2000 Managerin Romana Steinparzer und Ruth Swoboda, Direktorin der Inatura und Festrednerin an diesem Abend, die fleißigen Heugabel-Helfer. Auch Andrea und Martin Bachmann, die wie jedes Jahr den Hauptpreis sponsern, nahmen wieder an der Feier teil.

Dank der Bauern

Im Namen der bäuerlichen Betriebe bedankte sich Antonia Bertsch sehr herzlich bei den Teilnehmern der Aktion Heugabel für ihren unermüdlichen Einsatz. Auch Karin Moser dankte „allen Helferinnen und Helfern, die ihre Zeit und Arbeitskraft zur Erhaltung der wunderbaren Wiesen bereitstellen.“ Dank ging an auch an all die Heugabel-Landwirte, die die Flächen bewirtschaften und ihre Höfe für Freiwillige und Interessierte öffnen. Auch das reich gedeckte Buffet wurde von den Bäuerinnen und Bauern vorbereitet.

Viele tolle Preise

Auf der feierlichen Verlosung durfte sich jeder Heugabelhelfer über einen Preis freuen. Mit Spannung erwartet wurde die neu eingeführte Kindertombola. „Auch die Kleinsten sollten für ihre Mithilfe Anerkennung bekommen, sie sind die Zukunft“, so Karin Moser, welche einen Tisch voll mit faszinierenden Preisen für die 0-14jährigen präsentierte.
Die Hauptpreise kamen in Form von Gutscheinen vom Zimbapark in Bürs und der Inatura in Dornbirn. Auch heuer wurde wieder mal ein nagelneues Mountainbike verlost, und so konnten es auch die Großen kaum erwarten, bis die Hauptpreise verlost wurden. HE

INFO

Die Aktion Heugabel, vor über zwanzig Jahren von Günter Stadler ins Leben gerufen, setzt sich für den Erhalt der Artenvielfalt in den Mager- und Streuwiesen im Walgau ein. Möglich ist dies nur mit der Hilfe der Landwirte, die diese ertragsarmen aber ökologisch höchst wertvollen Flächen bewirtschaften, und der vielen freiwilligen Helfer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Heugabelhelfer gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen