Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herren-Training abgesagt

Das zweite Herren-Abfahrtstraining für das Weltcup-Rennen in Beaver Creek am Freitag (19:00 MEZ) musste wie befürchtet abgesagt werden. Das zweite Damen-Training in Lake Louise ist am Mittwoch für 20:30 Uhr angesetzt.

Wie befürchtet ist das zweite und letzte Training für die Weltcup-Abfahrt der Herren in Beaver Creek am Mittwoch dem Schlechtwetter zum Opfer gefallen. Neuschnee bis zu 30 Zentimeter sowie sehr starker Sturm im oberen Teil erforderten die Absage. “Wir konnten am Morgen nicht einmal auf die Piste, weil wegen des Windes die Lifte nicht gelaufen sind”, erklärte FIS-Renndirektor Günther Hujara. Durch die Absage des als Quali-Trainings deklarierten Laufes gehen die Top-30 am Freitag in gestürzter Weltranglisten-Platzierung an den Start der Abfahrt. Gleich läuft es bekanntlich im Super G am Donnerstag, der trotz des Schlechtwetters wie geplant um 11.00 Uhr Ortszeit (19.00 MEZ) stattfinden soll. Hujara war zuversichtlich, dass trotz der Umstände alles nach Plan klappt und die vier Rennen von Donnerstag bis Sonntag zu den geplanten Startzeiten über die Bühne gehen werden.

Im ersten Training am Dienstag hatte Christoph Gruber mit 1:44,45 Min. Bestzeit vor Bjarne Solbakken (+0,10) und Fritz Strobl erzielt. Hinter Weltcup-Leader Aksel Lund Svindal folgte mit Michael Walchhofer auf Platz 5 ein weiterer Österreicher.

Dorfmeister im ersten Lake-Louise-Training Zweite
Michaela Dorfmeister hat am Dienstag im ersten Training für die Weltcup-Abfahrten in Lake Louise bewiesen, dass sie gut in Form ist. Die Niederösterreicherin, die im Vorjahr in der kanadischen Provinz Alberta den Super G gewonnen hatte, landete auf der 3.150 m langen Olympia-Piste nur 5/100 Sekunden hinter der 20 -jährigen Schweizerin Dominique Gisin auf Platz zwei. Die restlichen ÖSV-Damen gingen es wie die Asse der übrigen Teams bei durch Schneefall beeinträchtigter Sicht ruhiger an. Renate Götschl landete beispielsweise mit knapp drei Sekunden Rückstand auf Rang 30, Weltmeisterin Janica Kostelic (+3,63) aus Kroatien an 42. Stelle. Das zweite Training ist am Mittwoch für 20:30 Uhr angesetzt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Herren-Training abgesagt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.