AA

Heron baut Firmenstammsitz in Dornbirn massiv aus

Der Firmenstammsitz der Heron-Gruppe wird in Richtung Osten deutlich erweitert.
Der Firmenstammsitz der Heron-Gruppe wird in Richtung Osten deutlich erweitert. ©Heron
Das Unternehmen errichtet einen unmittelbar angrenzenden Erweiterungsbau mit einer Nutzfläche von 10.000 Quadratmeter. Investiert werden rund 25 Millionen Euro.

Von Günther Bitschnau (wpa)

Die Firmengruppe Heron steht vor einer millionenschweren Erweiterung ihres Hauptsitzes im Dornbirner Industriegebiet Pfeller. So beabsichtigt die Heron Innovations Factory GmbH die Errichtung eines unmittelbar in Richtung Osten angrenzenden Gebäudes mit vier Geschossebenen und einer Nutzfläche von rund 10.000 Quadratmeter. Wie Heron-Kommunikationsleiter Reinhard Kogler im wpa-Gespräch erklärte, würden derzeit die Behördenverfahren laufen. Danach könnte bestenfalls im Juni 2020 mit den Arbeiten für den Rohbau begonnen werden. Die Fertigstellung sei für den Herbst 2021 vorgesehen.

Kooperation mit Startups

Konkret bestehe das geplante Gebäude aus einer Tiefgarage mit rund 100 Stellplätzen und drei Obergeschossen. Im Erdgeschoss seien die komplette CNC-Technik, das CNC-Büro und das automatische Kleinteilelager (AKL) sowie die Lehrwerkstätte geplant. Dazu kämen Montageflächen. Außerdem finde hier die Anbindung an die bestehende Logistikhalle statt. Im ersten Obergeschoss sollen Büroarbeitsplätze für rund 120 Mitarbeiter entstehen. Zudem gebe es vier Besprechungsräume, ein Innovationslabor, Montageflächen sowie eine Caféteria. Ergänzt werde die Ausstattung um rund 200 Quadratmeter Co-Working-Space. Hier wolle man sich unter anderem auf die Zusammenarbeit mit innovativen Startups konzentrieren, sagte Kogler. Ein Beispiel dafür sei die Firma BoehlerBrothers, an der Heron beteiligt ist.

Eigene Messetrainings im obersten Geschoss

Im dritten Obergeschoss gebe es Besprechungsräume mit Platz für bis zu 200 Personen. Dort seien dann etwa Showrooms, Schulungsbereiche und Messetrainings vorgesehen. Weiters seien ein Unternehmensrestaurant (Kantine) mit 150 Plätzen sowie ein Fitnessraum geplant.

25 Millionen Euro schwere Investition

"Schlussendlich bietet der Erweiterungsbau Platz für rund 200 Personen, wobei zwei Drittel der Kapazitäten auf Büros und ein Drittel auf die Fertigung entfallen", so Kogler. Da man im Gebäudebestand derzeit an die Grenzen stoße, werde ein Teil der Belegschaft in den Neubau übersiedeln. Das gesamte Investitionsvolumen beziffert das Unternehmen mit rund 25 Millionen Euro. Das Grundstück für den mehr als 100 Meter langen, 38 Meter breiten und fast 20 Meter hohen Erweiterungsbau befindet sich im Eigentum von Heron.

Angesprochen auf energetische Maßnahmen sagte Kogler, dass man eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 300 kWp installieren werde. Zudem werde es eine Erdwärmepumpe geben. Das Dach des Erweiterungsbaus soll begrünt werden.

Hersteller von Automatisierungskomponenten

Die Firmengruppe Heron ist ein Automatisierungskomponentenhersteller. Unter dem Dach der Heron Innovations Factory GmbH (Gruppe) agieren die drei operativen Tochtergesellschaften Heron-CNC-Technik, Robotunits und Servus Intralogistics selbstständig am Markt. Die Muttergesellschaft übernimmt als Dienstleister die Bereiche Coaching, Personalentwicklung, Finanzen und Produktentwicklung. Niederlassungen gibt es in Friedrichshafen (D), Dayton (USA), Auronzo di Cadore (Italien) und Melbourne (AUS). Dazu kommen Handelspartner in Bulgarien.

Die Firmengruppe erzielte 2018 einen Umsatz von mehr als 78 Millionen Euro und beschäftigt über 350 Mitarbeiter. Heron wurde 1988 von Firmeninhaber Christian Beer (Jg. 1961) gegründet.

(Wirtschaftspresseagentur.com)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Heron baut Firmenstammsitz in Dornbirn massiv aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen