AA

Herburger will noch einen Titel

Der 19-jährige Dornbirner Eishockeycrack Raphael Herburger gibt am Donnerstag seine Bundesliga-Premiere für den KAC.

Mit dem Nationalliga-Meistertitel erfüllte sich Raphael Herburger heuer in Dornbirn bereits einen Karriere-Traum. Heute steht der zweite vor der Realisierung: der 19-Jährige feiert seine Premiere in der Eishockey-Bundesliga EBEL. Herburger stürmt im Fernsehspiel heute (Premiere Austria ab 19 Uhr) zwischen den Vienna Capitals und dem KAC beim Auftakt der neuen Punktejagd für den Eishockey-Rekordmeister aus Klagenfurt. Der ehemalige Bulldogs-Angreifer wird sich in prominenten Umgebung wiederfinden: Herburger ist von KAC-Coach Manny Viveiros nach seinen guten Leistungen in der Vorbereitung als Mittelstürmer in der zweiten Linie aufgestellt. Zwischen den beiden Kanadiern Andrew Schneider und Mike Craig. “Ich bin für die defensiven Aufgaben zuständig, muss nach hinten absichern. Meine beiden Kollegen haben nach vorne alle Freiheiten.” Der Stürmer mit der Nummer 89 hat sich gut in Kärnten eingelebt: “Das war auch nicht sehr schwierig. In der Vorbereitung standen wir zweimal täglich auf dem Eis, dazu kam noch ein Trockentraining.” Der Unterschied zur Nationalliga? “In der Bundesliga ist die Intensität viel höher. Hier musst du bei allen Trainings 100 Prozent geben.”

Hohe Ziele

Saisonziel für Herburger und seinen neuen Arbeitgeber? “Wir möchten uns für das Play-off einen gute Ausgangslage schaffen. Und dann wollen wir ein Wörtchen um den Titel mitreden.” Ebenfalls im KAC-Kader steht Torhüter Rene Swette. Der Lustenauer ist heute als Backup für Hannes Enzenhofer aufgeboten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Herburger will noch einen Titel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen