AA

Herbstkonzert der Harmoniemusik Muntlix

Herbstkonzert
Herbstkonzert ©Harmoniemusik Muntlix
Anlässlich des 111+1 jährigen Bestehens lud die Harmoniemusik Muntlix am Samstag, 22. Oktober 2022 zum Herbstkonzert in den Frödischsaal ein. Es war das erste Konzert nach langer Pause und auch nicht wie traditionell ein Frühjahrskonzert.
Herbstkonzert Harmoniemusik Muntlix

Zur Eröffnung spielte die Jungmusik Muntlix – Sulz unter der Leitung von Thomas Bechter.

Anschließend konnte Obmann Samuel Stadelmann und Kapellmeister Simon Lampert an 11 Jungmusikanten das Jungmusikerleistungsabzeichen überreichen. 3 Jungmusikanten absolvierten das Junior-Abzeichen, 6 Jungmusikanten das Leistungsabzeichen in Bronze und Patrizia Nesensohn, Luca Marte, Lena Nesensohn, Anna Keckeis und Antonia Längle durften sich über die erfolgreich abgelegte Prüfung in Silber freuen.

Mit Marcelina Pilz (Querflöte), Melanie Möslinger (Querflöte), Anna Nesensohn (Horn), Stefan Rossegger (Tenorhorn), Laurent Gstach (Bariton) und Tobias Bechtold (Trompete) spielten heuer 6 Musikanten erstmals bei einem Konzert mit.

Mit „Austrian Fantasy“ von Komp. Gerald Oswald wurde das Herbstkonzert von Kapellmeister Simon Lampert eröffnet. Im Anschluss wurde das Publikum mit dem Stück „Bolero“ in ein „langes, progressives Crescendo“ eingeweiht. Danach folgte der Höhepunkt des 1. Konzertteils mit Special Guest Peter Marnul auf seiner Mandoline. Das schwierige daran war einen solchen Mandolinenspieler überhaupt zu finden, doch es hat zur Freude aller Konzertbesucher geklappt und diese wurden somit in die Ausschnitte aus Rossinis „Barbier von Sevilla“ aus der berühmtenFilmreihe „Der Pate“ entführt.

Ein besonderes Highlight des Konzertes war die Ehrung von gleich 4 MusikantenInnen. Hermann Kollreider, Christa Keckeis und Carmen Längle für 25 Jahre Treue zur Harmoniemusik Muntlix und Josef Lampert konnte für 50 Jahre Treue ausgezeichnet werden und erhielt vom Verein als Dankeschön eine Hl. Cäcilia. Seitens der Harmoniemusik bedankte sich Obmann Samuel Stadelmann bei den Jubilaren für ihre vorbildliche, langjährige Arbeit im Verein.

Nach einer kurzen Pause führte die Klarinettistin Lena Nesensohn weiter gekonnt durch das Programm. Der 2. Konzertteil startete mit Filmmusik von James Bond. Im Anschluss daran setzte Josef Lampert sein Können auch nach 50 Jahren Vereinszugehörigkeit unter Beweis mit dem Trompetensolo „Andalucia“. Das Publikum war begeistert und somit wurde es mit viel Applaus bedacht. Zum krönenden Abschluss wurden die Zuhörer mit dem bekannten Stück „Hey Jude“, welches von Martin Scharnagl arrangiert wurde, verwöhnt.

Nach der Zugabe bedankte sich Samuel Stadelmann ganz herzlich bei allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung, allen voran dem Hauptsponsor Sparkasse Feldkirch, und beim Publikum fürs Kommen und den Applaus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Herbstkonzert der Harmoniemusik Muntlix
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen