Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herbert Greussing bleibt „Vize“

Gruppenfoto mit Sicherheitsabstand: Die neue Nenzinger Gemeindevertretung.
Gruppenfoto mit Sicherheitsabstand: Die neue Nenzinger Gemeindevertretung. ©Elke Kager Meyer
Angelobung der Gemeindevertreter und Wahl des Vorstands in Nenzing
Gemeindevertretung Nenzing

 

Die Wahlen sind geschlagen und im Rahmen der konstituierenden Sitzung wurden die Sessel in diesem höchsten Organ der Gemeinde neu vergeben: Von den 27 Mandaten in der Nenzinger Gemeindevertretung werden künftig 13 Sessel von der „Liste Florian Kasseroler, FPÖ und Parteifreie Nenzing“ besetzt – die „Absolute“ ging also verloren. „Wir für Nenzing – Volkspartei und Parteifreie“ stellt 9 Gemeindemandatare und die Liste „Grüne Nenzing und Parteifreie“ stellen 5 Mandatare. Sie alle legten am vergangenen Freitag das feierliche Gelöbnis ab, „das Wohl der Gemeinde nach bestem Wissen und Gewissen zu fördern“.

„Grüne“ neu im Gemeinderat

Als Gemeinderäte wurden aus den Reihen Herbert Greussing (FPÖ), Hannes Hackl (NVP), Kornelia Spieß (FPÖ), Benedikt Drexel (Grüne) und Andreas Scherer (NVP) gewählt. Somit sind die Nenzinger „Grünen“ erstmals im Gemeindevorstand vertreten. Spannend verlief die Wahl zum Vizebürgermeister: Neben Herbert Greussing, der schon in der vergangenen Funktionsperiode als Vizebürgermeister im Amt war, stellte die Nenzinger Volkspartei zudem ihren Spitzenkandidaten Andreas Scherer zur Wahl. Insgesamt wurden 22 gültige Stimmen abgegeben, 13 davon fielen auf Herbert Greussing, der die Wiederwahl dankend annahm. Bevor die Bürgermusik mit einem Ständchen gratulierte, nahm Bürgermeister Florian Kasseroler noch Bezug auf die kommenden Aufgaben: „Es ist eine große Verantwortung und Aufgabe, die die Gemeindevertretung übernimmt. Die Herausforderungen sind enorm, die Themenstellungen werden zunehmend komplexer.“ Corona habe dramatische Auswirkungen auf die Gemeindefinanzen, was die Arbeit nicht leichter mache. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen – natürlich unter Einhaltung der Corona-Vorschriften.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Herbert Greussing bleibt „Vize“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen