Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herbe Klatsche für RHC Dornbirn in Genf

©Verein
Ohne Dominique Kaul unterlag der RHC Dornbirn in Genf zweistellig.

Die Dornbirner hatten auch ohne den verletzten Kaul einen guten Start in Genf, nach einer zunächst guten Parade von Torhüter Mirantes erzielte Gomez del Torno per Bauerntrick den Führungstreffer. Auf den schnellen Ausgleichstreffer durch Mata hatte Garcia nur Sekunden später per Konter wieder die richtige Antwort parat. Ortola egalisierte in der 15. Minute erneut zum Ausgleich, ehe Fäßler wenig später am zweiten Pfosten nur noch einschieben musste. Kurz vor dem Pausentee gelang den Calvinstädter abermals der Ausgleich durch ein umstrittenes Tor, der Ball ging zwei mal an die Latte, der Treffer zählte jedoch. Ein schneller Genfer Doppelpack per Distanzschuss und Bauerntrick nach Seitenwechsel brachte den Hausherren erstmals die Wende im Spiel. Noch kurz Hoffnung brachte der Anschlusstreffer von Garcia durch einen verwerteten direkten Freistoss. In der 43. Minute folgte der nächste Doppelpack, der die Dornbirner dann völlig aus dem Konzept brachte. Bei Genf ging alles auf, jeder Konter wurde verwertet, Brunner & Co hingegen konnten den Kopf nicht mehr aus der Schlinge ziehen und ließen sich regelrecht vorführen.

Fazit: Es blieben einige gefährliche Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor ungenützt, bei den Abschlüssen fehlte es definitiv an Glück und Konsequenz.

Wieder einmal hat es uns bei den Standardsituationen gefehlt. Arge Mangelware waren diesmal auch die Standardsituationen, aus mindestens fünf Direkten konnte nur einer verwertet werden. Riskante Pässe und Versuche den Ball mittels Pressing zu erobern gingen ebenfalls in die Hose. Trotz allem täuscht das Endergebnis einwenig, denn bis zum 6:4 war die Partie noch mehr als offen. Jetzt heißt es weiterkämpfen und die Köpfe nicht hängen lassen. Das letzte Heimspiel vor der Weihnachtspause wollen die Garcia-Boys sowohl für den Punktestand als auch für das Gewissen gewinnen.

Schweizer NLA

Genéve RHC – RHC Dornbirn    10 : 4 (3 : 3)

Tore: Garcia 2, Gomez del Torno, Fäßler 

 

Video-Highlights unter:

»Rollhockey in der Schweiz > Videos Der Schweizerische Rollhockeyverband beherbergt alle Rollhockey Vereine der Schweiz.«

 

Tabellen, Resultate, weitere Begegnungen, … unter:

www.rhc-dornbirn.com

www.facebook.com/RHCDornbirn
www.rollhockey.ch

www.geneve-rhc.ch

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Herbe Klatsche für RHC Dornbirn in Genf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen