AA

Helmut Erne übernimmt als Postpartner die Geschäfte der Post

Helmut Erne (l.) übernahm letzte Woche in seinem Adeg-Markt als Postpartner die Geschäfte der Post.
Helmut Erne (l.) übernahm letzte Woche in seinem Adeg-Markt als Postpartner die Geschäfte der Post.

Mäder. Am 14. Oktober schloss das Postamt Mäder für immer seine Türen, es reiht sich nun auch in der Liste jener Ämter ein, die der Geschichte angehören. Postpartner im Dorf ist nun Helmut Erne, Geschäftsführer des Mäderer Adeg-Marktes. Pünktlich zur Eröffnung am 15. Oktober um acht Uhr stellte sich Bürgermeister Rainer Siegele beim neuen Postpartner ein, um ihm für seine neue Tätigkeit viel Erfolg zu wünschen. „Postpartner Helmut Erne offeriert nun den Service wie in einem kleinen Postamt, die Grundsicherung ist somit gegeben“, ringt Siegele trotz Postamtsschließung der Situation einen positiven Aspekt ab. Zweifelsohne gut gelöst wurde die Frage der Lokalität. Mit der Nutzung des Lagers konnte im Adeg-Laden eine sich vom Geschäft abgrenzende Räumlichkeit mit privater Atmosphäre geschaffen werden. Nach einer dreitägigen theoretischen Grundschulung an der Postakademie ist Erne zur weiteren Einschulung bis zum 23. Oktober Postpartnertrainer Erwin Gantner zur Seite gestellt. „Die Leitung eines Marktes und zugleich die Geschäfte als Postpartner zu erfüllen ist eine irrsinnige Herausforderung, aber wir wollen beweisen, dass es möglich ist“, sieht Erne seine neue Position.

Verbunden mit der Übernahme sind längere Dienstzeiten. So sind die Postgeschäfte in vollem Umfang von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr möglich. Zusätzlich als Lottoannahmestelle (ab Samstag) können samstags von 9 bis 13 Uhr Spieltipps abgegeben werden, aber auch die Auf- und Abgabe von Briefen und Paketen ist in dieser Zeit möglich ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Mäder
  • Helmut Erne übernimmt als Postpartner die Geschäfte der Post
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen