AA

Hella DSV will Leader Bizau biegen

DSV-Verteidiger Thomas Fetz (l.) will gegen Tabellenführer Bizau glänzen.
DSV-Verteidiger Thomas Fetz (l.) will gegen Tabellenführer Bizau glänzen. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Ausgerechnet Mit-Abstiegskandidat FC Schwarzach beendete mit einem 2:1-Heimsieg gegen Hella Dornbirner SV die imposante Erfolgsserie der Haselstauder von fünf ungeschlagenen Meisterschaftsspielen. Die Gsteu-Elf holte aus den vergangenen fünf Begegnungen elf Punkte, aber steckt immer noch mitten im Abstiegssumpf der höchsten Spielklasse Vorarlbergs. Nun kommt am Samstag, 8. Mai, 16.30 Uhr, Sportplatz Haselstauden, Tabellenführer Kaufmann Bausysteme FC Bizau auf die DSV-Anlage. “Wir haben eine gute Mannschaft mit viel Qualität und möchten gegen den Wälderklub eine Überraschung liefern. Der nötige Respekt vor dem Spitzenreiter ist da, aber Angst braucht man keine zu haben”, ist DSV-Sportchef Wolfgang Mayr vor dem Hit optimistisch. In den verbleibenden acht Runden sind die Haselstauder zum Siegen verdammt. Ob Michael Gsteu Trainer beim DSV bleibt, wird in den nächsten Tagen entschieden. Der Wunsch nach einer weiteren Zusamenarbeit ist vorhanden, aber Gespräche werden zwangsweise stattfinden müssen. Nach der Fixierung des Trainers soll dann mit den Kaderspielern verhandelt werden.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Hella DSV will Leader Bizau biegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen