Helbok GmbH: Bildungschancen für Kinder

Caritasdirektor Walter Schmolly mit Josef Helbok und Alois Metzler.
Caritasdirektor Walter Schmolly mit Josef Helbok und Alois Metzler. ©Elke Kager-Meyer
Seit vielen Jahren ist das Lustenauer Unternehmen Helbok GmbH ein verlässlicher Unterstützer der Caritas Vorarlberg. Heuer ermöglicht die großzügige Spende in Höhe von 3.000 Euro, Kinder in den zwischenzeitlich 14 Lerncafés der Caritas zu fördern.

 

Bei einem Besuch in der Feldkircher Caritas-Zentrale hatten Josef Helbok und Alois Metzler von der Geschäftsleitung der Helbok GmbH ein spezielles „Weihnachtsgeschenk“ mit dabei: Caritasdirektor Walter Schmolly durfte stellvertretend eine überaus großzügige Spende von 3.000 Euro entgegennehmen und seinen Dank aussprechen. Diese Unterstützung ermöglicht, dass Kinder und Jugendliche in den Caritas-Lerncafés ganzheitlich gefördert werden.

 

Lernen mit Freude und Erfolg

Die Lerncafés der Caritas sind für insgesamt 430 Schulkinder aus benachteiligten und einkommensschwachen Familien eine echte Chance auf einen erfolgreichen Bildungsweg. „Die wichtigste Wirkung der Lerncafés besteht darin, dass sie Kinder bei der Entfaltung ihrer Potenziale unterstützen. Es ist wunderbar, wie erfolgreich Kinder dadurch die Schule bewältigen und wie sie Perspektiven für ihr Leben entwickeln“, so Caritasdirektor Walter Schmolly. Durch Unterstützung von Land und Gemeinden sowie privaten Spender*innen, wie der Firma Helbok GmbH konnte das Angebot heuer auf zwischenzeitlich 14 Lerncafés im ganzen Land ausgebaut werden.

 

Vertrauensbasis

Auch Josef Helbok und Alois Metzler wissen ihre Spende bei der Caritas gut aufgehoben: „Wir teilen gerne den Erfolg des Unternehmens und wissen, dass die Caritas dafür sorgt, dass die Spende am richtigen Ort eingesetzt wird.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Helbok GmbH: Bildungschancen für Kinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen