Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heiß auf Tennis

Thomas Muster kann seine Rückkehr ins Turniertennis kaum noch erwarten. Der Steirer feilt an der Form, um bei seinem Comeback-Match am Dienstag bei der CA-Challenge gegen Henri Leconte gute Figur zu machen.

“Ich habe mich sechs Monate gewissenhaft auf dieses Turnier vorbereitet. Ich kann mir nichts vorwerfen, habe alles getan, um fit in die Challenge zu gehen”, sagte Muster nach seiner Rückkehr. Der österreichische “Tennis-Tominator” brennt jedenfalls schon auf das Comeback: “Ich kann es gar nicht mehr erwarten, dass es endlich los geht.”

Muster trifft bei der CA-Challenge in Seiersberg in der Gruppe “Roland Garros” auf Leconte, Wilander und Andres Gomez. Die Herren sind derzeit schon beim Champions-Turnier an der Algarve im Einsatz, wobei Leconte 6:3,7:5 gegen Wilander gewann, Gomez aber gegen Jeremy Bates verlor.

In der Gruppe “Wimbledon” spielen Boris Becker, Michael Stich, Pat Cash und Alex Antonitsch. Der Kärntner, der zuletzt seinen Landsmann Stefan Koubek als Sparringpartner engagiert hatte, sagte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz dazu: “Meine Gegner spielen alle schon längere Zeit auf der Champions-Tour. Ich habe keine Ahnung, wo ich derzeit stehe.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Heiß auf Tennis
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.