AA

Heimrecht für den UTTV Lustenau

Die zweite Sammelrunde in der Tischtennis-Bundesliga der Damen findet in der Gymnasiumhalle Lustenau statt.

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen starteten die Tischtennisspielerinnen des UTTV Lustenau in Kirchbichl in die neue Saison. In der zweiten Sammelrunde, die am Wochenende in Lustenau ausgetragen wird, wollen Sarah Kainz und Co. das Punktekonto erhöhen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Bei den Gastgeberinnen kommen Daniela Strauss, Tatiana Bakaiova, Sarah Kainz und Melanie Lu­ginger zum Einsatz. Neben den Spielen der heimischen Damen in der zentralen Spielbox bekommen die Fans jeweils weitere fünf Bundesliga-Wettkämpfe zu sehen.

Premiere für Luginger

Bei den Lustenauerinnen wird Melanie Luginger erstmals eine Talentprobe abgeben. Sie ist die amtierende österreischische U-15-Meisterin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Heimrecht für den UTTV Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen