Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heimdebüt von Malgin und Ulmer ging in die Hose

©Oliver Lerch
Nichts wurde es für einen Heimsieg für den EHC Lustenau gegen Pustertal. Beim Heimdebüt von Neocoach Malgin und Stürmer Ulmer verloren die Sticker mit 2:4 und sind nicht in den Play-off-Rängen.
Best of Lustenau vs Pustertal

Die Tore von Yan Stastny (37.) und David Slivnik (52.) waren für den EHC Lustenau zuwenig um im Heimspiel gegen HC Pustertal zu punkten. Die Cracks von Malgin und Neostürmer Ulmer verloren gegen die Italiener mit 2:4

EHC Alge Elastic Lustenau verliert gegen Pustertal mit 2:4

In einem Spiel mit wenig Möglichkeiten auf beiden Seiten verliert der EHC Alge Elastic Lustenau zu Hause gegen den HC Pustertal mit 2:4. Beide Teams beginnen recht nervös und es entwickelt sich ein Spiel ohne große Höhepunkte. In der 15. Minute nützen die Südtiroler eine Power-Play Möglichkeit zum Führungstreffer. Nach einer fragwürdigen Strafe gegen Lustenau können die Italiener über den ersten Treffer jubeln. Mit diesem knappen Ergebnis geht es auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt kommen die Lustenauer motiviert aus der Kabine und erarbeiten sich einige Möglichkeiten. Erst in der 37. Minute werden ihre Bemühungen belohnt. Im Powerplay erzielt Yan Stastny den verdienten Ausgleichstreffer. Die Italiener zeigen sich wenig beeindruckt und nach nur 38 gespielten Sekunden können sie den erneuten Führungstreffer bejubeln. So geht es mit einem knappen Ergebnis in die zweite Drittelpause.

Im letzten und entscheidenden Drittel haben die Südtiroler den besseren Start und setzen die Lustenauer unter Druck. Dies wird mit dem dritten Treffer belohnt. In der 52. Minute schnuppern die Lustenauer nochmals Morgenluft und können durch David Slivnik den Anschlusstreffer erzielen. Weitere 40 Sekunden später erhöhen die Italiener auf 4:2. Trotz weiteren Bemühungen können die Lustenauer diesen Rückstand nicht mehr aufholen und müssen sich im Heimspiel mit 2:4 geschlagen geben.

 

EHC Alge Elastic Lustenau : HC Pustertal 2 : 4 (0:1 / 1:1 / 1:2)

Torschützen EHC Alge Elastic Lustenau: Yan Stastny (37. Min.), David Slivnik (52. Min.)

Torschützen HC Pustertal: Max Oberrauch (15. Min. / 47. Min.), Eric Pance (37. Min.), Alex De Lorenzo Meo (52. Min.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Heimdebüt von Malgin und Ulmer ging in die Hose
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen