Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heilen auf die sanfte Tour

Altbewährtes, neu entdeckt. Die besten Hausmittel für 2007. Um im nächsten Jahr gesund zu bleiben. Schwarzer Rettich mit Zucker, wenn es im Hals kratzt, Brombeersaft als Schutz gegen Heiserkeit und Majoran damit der Schnupfen fern bleibt.

Was schon Oma über die Heilkraft der Natur wusste, sollten sich auch die Enkel merken. Denn Hausmittel wirken enorm gegen funktionelle Beschwerden, sind preisgünstig und leicht selbst anzuwenden.

Einzige Voraussetzung ist das Wissen um die Krankheit und die Anwendung. Denn auch Hausmittel haben Nebenwirkungen. So dürfen Schwangere diverse ätherische Öle nicht benutzen oder Menschen, die Johanniskraut nehmen, nicht in die pralle Sonne gehen. Welche Mittel im nächsten Jahr unsere Gesundheit auf Vordermann bringen sollen, erklären drei Experten.

Hier finden Sie die besten Hausmittel, um die kalte Jahreszeit gesund zu überstehen:

  • ERKÄLTUNG: Schwitzen bringt’s
  • SCHNUPFEN: Majoran-Salbe
  • HUSTEN: Salbeimilch trinken
  • HEISERKEIT: Brombeersaft gurgeln
  • KALTE FÜSSE: Rosmarin wärmt
    Welche Untersuchungen, Impfungen und Therapien Sie 2007 benötigen:
    Gesund durch das Jahr 2007
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Heilen auf die sanfte Tour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen