HC Hard unterliegt Außenseiter Schwaz

Der HC Hard und Schwaz Handball lieferten sich einen harten Kampf bis zum Schluss.
Der HC Hard und Schwaz Handball lieferten sich einen harten Kampf bis zum Schluss. ©GEPA
Der HC Hard musste sich nach einer vor allem in der 1. Halbzeit enttäuschend schwachen Leistung Schwaz Handball im ersten Viertelfinalspiel zu Hause mit 17:19 geschlagen geben.

Nachdem mit Bregenz Handball gestern das erste Ländle-Team im ersten Viertelfinal-Spiel gegen WestWien eine Niederlage einstecken musste, ging es heute auch für den HC Hard mit dem ersten Spiel der Best-of-three-Serie los. Gegner war dabei Schwaz Handball in der Sporthalle am See. Und der Außenseiter aus Tirol überraschte den Favoriten in der ersten Halbzeit komplett und zog rasch auf 3:8 bzw. 4:10 davon. Die Harder fanden nie wirklich ins Spiel und gingen nach nur fünf erzielten Treffern in 30 Minuten mit einem 5:10-Rückstand in die Pause.

Hard kämpft sich zwischenzeitlich zurück

In der Pause dürfte Trainer Klaus Gärtner die richtigen Worte gefunden haben und die Harder kämpften sich Punkt um Punkt heran. Bei 13:13 war der Ausgleich geschafft. Doch das Spiel blieb weiterhin offen, die Schwazer erwiesen sich als doch etwas überraschend starker Gegner. Nachdem die Harder zweimal in Front gehen konnten, gelang Schwaz bei 15:16 sechs Minuten vor Spielende erneut ein Führungstreffer. Diese Führung gaben die Gäste nicht mehr aus der Hand und feierten am Ende einen sicherlich nicht unverdienten Sieg gegen den großen Favoriten. Die Harder stehen beim Rückspiel kommende Woche in Schwarz somit bereits vor einem Pflichtsieg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • HC Hard unterliegt Außenseiter Schwaz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen