AA

HC Hard schreibt erstmals an - 30:30 gegen Balatonfüredi

Hard mit Punktgewinn
Hard mit Punktgewinn ©vn_neue
Der ALPLA HC Hard und Balatonfüredi (HUN) trennen sich 30:30-Unentschieden. Für die Roten Teufel ist es der erste Punktgewinn in der Gruppenphase der EHF European League.

Am fünften Spieltag der Gruppenphase in der EHF European League empfing der ALPA HC Hard Balatonfüredi aus Ungarn. Gegen einen Kontrahenten auf Augenhöhe sollte es für Raschle & Co endlich mit den ersten Punkten klappen.

Es enwickelte sich in Halbzeit eins die erwartet enge und spannende Partie. Die Führung wechselte mehrfach hin und her, kein Team konnte sich absetzen. So ging es beim Spielstand vno 14:15 aus Sicht der Gastgeber in die Pause.

Spannendes Duell

Auch in den zweiten 30 Minuten bekamen die Fans in der Sporthalle am See ein abwechslungsreiches Spiel - das sich im Übrigen mehr Zuschauer verdient gehabt hätte - geboten. Zwischenzeitlich konnten sich die Ungarn einmal einen Vorsprung von drei Toren erabeiten (22:25), Hard kämpfte sich aber wieder zurück und knapp zehn Minuten vor dem Ende war der Spielstand wieder ausgeglichen (26:26).

Raschle gleicht aus

So blieb es spannend, in der Schlussminute lagen die Roten Teufel mit einem Tor im Rückstand (29:30). Trainer Jonsson nahm noch einmal ein Timeout, Raschle erzielte dann 20 Sekunden vor der Schlusssirene den Ausgleich. Es blieb schließlich bei diesem 30:30-Remis, für die Harder war es der historische erste Punktgewinn in einer europäischen Gruppenphase. Die Jonsson-Truppe hat sich diesen Zähler redlich verdient, vor allem auch weil die anstrengenden letzten Wochen doch ihre Spuren hinterlassen haben. Bester Werfer bei den Hausherren war Flügel und Ausgleichstorschütze Luca Raschle mit acht Treffern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • HC Hard schreibt erstmals an - 30:30 gegen Balatonfüredi