AA

Hauskrankenpflege - ein wesentlicher Bestandteil des Betreuungsnetzes in der Gemeinde

Der Hauskrankenpflegeverein und Mobile Hilfsdienst unter Obmann Dr. Wilfried Müller (re.) lud zur Generalversammlung in das Foyer AmBach
Der Hauskrankenpflegeverein und Mobile Hilfsdienst unter Obmann Dr. Wilfried Müller (re.) lud zur Generalversammlung in das Foyer AmBach ©Veronika Hotz
Götzis In angenehmer Atmosphäre fand die diesjährige Generalversammlung der Hauskrankenpflege im Foyer der Kulturbühne AmBach statt. 
GV Hauskrankenpflege Götzis und MOHI

Der Obmann Dr. Wilfried Müller konnte neben den zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern und Ehrenmitgliedern den Obmann des Sozialausschusses der Gemeinde Götzis, Mag. Erich Gruber in Vertretung des Herrn Bürgermeisters, den Obmann des Landesverbandes der HKP Herbert Schwendinger, Vertreter zahlreicher sozialer Einrichtungen von Götzis, sowie Vertreter der umliegenden Krankenpflegevereine begrüßen.

 

In einer Gedenkminute wurde der im Jahre 2018 verstorbenen 54 Vereinsmitglieder gedacht. Die Pflegeleiterin DGKS Juliane Moser berichtete, dass 260 Götznerinnen und Götzner die ambulante Betreuung in Anspruch nahmen. Das Leistungsspektrum umfasste einen weiten Bereich von Beratungsstunden, Hausbesuchen, ganzheitliche Körperpflege, Wundversorgungen bis hin zu Betreuung und Begleitung Schwerkranker und Sterbenden. Vom MOHI Götzis wurden unter der organisatorischen Leitung von DGKS Margret Pacher 105 Personen in 11280 Einsatzstunden betreut. Die Leiterin der Ambulanten Gerontopsychiatrischen Pflege Frau DGKS Sabine Meyer betreute und begleitete 32 Klienten aus der Region Götzis, Koblach und Mäder.

Allen Mitgliedern, vor allem Pflegenden Angehörigen wurde nochmals der von DGKS Ursula Netzer-Krautsieder und DGKS Sabine Meyer organisierte und alle zwei Monate stattfindende Angehörigenabend vorgestellt. Es werden unterschiedliche Themen behandelt, er dient aber vor allem auch dem Gespräch und dem Meinungsaustausch betroffener Personen.

Der Obmann berichtete über eine neue Form überregionaler Mitgliederwerbung, erarbeitet mit den Krankenpflegevereinen Altach, Koblach ,Mäder und Hohenems. Über verschieden gestaltete Sujets sollen unterschiedliche Altersgruppen angesprochen werden. Die Einschaltungen erfolgen alle zwei Wochen im Gemeindeblatt. Der Zugang zu den Anmeldeformularen ist über alle digitalen Medien möglich.

Der Mitgliederstand (Familien und Partnermitgliedschaften) im Jahre 2018 betrug 1756 Mit dem Verkaufserlös einer Liegenschaft und den darauf befindlichen stark sanierungsbedürftigen Häusern konnten ohne wesentliche finanzielle Belastung zwei Kleinwohnungen in der Wohnanlage „In der Riebe“ erworben werden.

Nach dem Dank des Obmannes an die Mitarbeiter des Pflegeteams, die MOHI Mitarbeiter, die Leitung der AGP sowie den Mitgliedern der Vereinsleitung berichtete Kassierin Jutta Oberhauser über ein erfolgreiches Jahr 2018. Im Anschluss an den positiven Bericht der Rechnungsprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung der Vereinsleitung. Bei der darauffolgenden Neuwahl wurde der bisherigen Vereinsleitung das Vertrauen ausgesprochen, neu in den Beirat wurde Martin Huchler gewählt.

Nach Beendigung des offiziellen Teiles der Generalversammlung referierte Notar Dr. Richard Forster sehr ausführlich und informativ zum Thema „ Erwachsenenschutzrecht“. Nach Beantwortung offener Fragen klang der Abend in kleinen Gesprächsrunden aus.

 

(Quelle: Dr. Wilfried Müller, Obmann)

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Hauskrankenpflege - ein wesentlicher Bestandteil des Betreuungsnetzes in der Gemeinde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen