AA

Haus Nenzing setzt hohe Standards

In Feierstimmung: Das Haus Nenzing darf sich künftig „E-Qualin-Qualitätshaus“ nennen.
In Feierstimmung: Das Haus Nenzing darf sich künftig „E-Qualin-Qualitätshaus“ nennen. ©Elke Kager Meyer
Das „Haus Nenzing“ – die Senioren-Betreuungs g.GmbH – darf sich künftig E-Qualin-Qualitätshaus nennen.
Haus Nenzing

Dieses Qualitätsmanagementsystem für Alten- und Pflegeheime wurde mit 27 Partnern in sieben EU-Länder als einheitliches System zur Selbstbewertung von Alten- und Pflegeheimen entwickelt und bietet in Österreich ein einheitliches Modell zur objektiven Bewertung von Senioren-Betreuungseinrichtungen. Der Auszeichnung des „Haus Nenzing“ ging ein einjähriger Prozess voran. „Mit diesem Zertifikat werden nur Häuser ausgezeichnet, die – über die Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen hinaus – Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensqualität in Alten- und Pflegeheimen gesetzt haben. Das Haus Nenzing unterzog sich einer genauen Bewertung hinsichtlich Strukturen, Prozesse und erbrachter Leistungen“, erklärt Leiter Dieter Visintainer. In insgesamt 42 Teamsitzungen mit 776 Arbeitsstunden wurden insgesamt 225 Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet, die wiederum in 53 konkrete Maßnahmen gebündelt wurden. Diese sollen nun bis Ende 2022 umgesetzt werden.

Stillstand bedeutet Rückschritt

Bei der Prüfung wurde beispielsweide hinterfragt, ob die Biographie und der individuelle Lebensstil der Bewohner im Betreuungs- und Pflegeprozess berücksichtigt wird, oder wie Mitarbeiter gefördert werden, damit sie ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen in ihrer Tätigkeit bestmöglich einbringen können. Als besonders wichtige Parameter wurden dabei Empathie, Autonomie und Selbstbestimmung, Sicherheit sowie die Wahrung der Privatsphäre erachtet. „Wichtig war uns, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an dieser Weiterentwicklung beteiligt waren. Nur so lassen sich die positiven Veränderungen auch umsetzen“, betonte Dieter Visintainer im Rahmen einer kleinen Feier. Lob gab es dabei auch von Bürgermeister Florian Kasseroler: „Stillstand bedeutet Rückschritt, das gilt ganz speziell auch im Gesundheitsbereich. Gut wenn man weiß, dass es in Nenzing gut läuft“, dankte er dem ganzen Team für ihren Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Haus Nenzing setzt hohe Standards
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen