Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hasskommentare: Große Razzia der Polizei

Hass im Netz - ein großes Problem.
Hass im Netz - ein großes Problem. ©Symbolfoto: Unsplash/John Schnobrich
In Deutschland ist die Polizei gegen mutmaßliche Verfasser von Hasskommentaren vorgegangen.

83 Wohnungen und andere Objekte wurden durchsucht, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden mit. Die Ermittlungen richten sich gegen 96 Beschuldigte aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Sie sollen Hasskommentare im Internet veröffentlicht haben.

Hetze im Internet

Ziel der Razzia war es, Tatmittel wie Smartphones oder Laptops zu beschlagnahmen. Die Durchsuchungen waren Teil eines europaweiten Aktionstags gegen Hass und Hetze im Internet. Sechs weitere Staaten nahmen daran teil. (Quelle: APA)

Video: Meghan Markle über Hasskommentare

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Hasskommentare: Große Razzia der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen